[Rund ums Buch] The Man Booker Prize for Fiction 2016: Longlist Part 2 #ManBooker2016 #FinestFiction

man booker prize for fiction logo

Beim Man Booker Prize handelt es sich um den wichtigsten britischen Literaturpreis, der seit 1969 jedes Jahr an den besten im Vereinigten Königreich veröffentlichten englischsprachigen Roman verliehen wird. Preisträger bisher waren unter anderem Yann Martel, John Banville, Margaret Atwood, Eleanor Catton, Julian Barnes, Richard Flanagan und Marlon James (der letztes Jahr als Preisträger hervorging).

Die Shortlist wird am 13.09.2016 bekannt gegeben. Verliehen wird der Preis am 25.10.2016.

Die ersten 6 Bücher der Longlist habe ich bereits in diesem Beitrag unter die Lupe genommen.

THE BOOKS (No. 7-13)

the manyWyl Menmuir: The Many
Timothy Buchannan buys an abandoned house on the edge of an isolated village on the coast, sight unseen. When he sees the state of it he questions the wisdom of his move, but starts to renovate the house for his wife, Lauren to join him there.
When the villagers see smoke rising from the chimney of the neglected house they are disturbed and intrigued by the presence of the incomer, intrigue that begins to verge on obsession. And the longer Timothy stays, the more deeply he becomes entangled in the unsettling experience of life in the small village.
Ethan, a fisherman, is particularly perturbed by Timothy’s arrival, but accedes to Timothy’s request to take him out to sea. They set out along the polluted coastline, hauling in weird fish from the contaminated sea, catches that are bought in whole and removed from the village. Timothy starts to ask questions about the previous resident of his house, Perran, questions to which he receives only oblique answers and increasing hostility.
As Timothy forges on despite the villagers’ animosity and the code of silence around Perran, he starts to question what has brought him to this place and is forced to confront a painful truth. (Inhaltsangabe: Salt)

Erster Eindruck: Abandoned house. Isolated village. Obsession. Unsettling experience of life in the small village. Und dazu die See bzw. das Meer und das auffällige Cover. Will ich sowas von lesen!!

~oOo~

eileenOttessa Moshfegh: Eileen
The Christmas season offers little cheer for Eileen Dunlop, an unassuming yet disturbed young woman trapped between her role as her alcoholic father’s carer in his squalid home and her day job as a secretary at the boys’ prison, filled with its own quotidian horrors. Consumed by resentment and self-loathing, Eileen tempers her dreary days with perverse fantasies and dreams of escaping to the big city. In the meantime, she fills her nights and weekends with shoplifting, stalking a handsome prison guard named Randy, and cleaning up her increasingly deranged father’s messes. When the beautiful, charismatic Rebecca Saint John arrives on the scene as the new counselor at the prison, Eileen is enchanted and unable to resist what appears to be a miraculously budding friendship. In a Hitchcockian twist, her affection for Rebecca ultimately pulls her into complicity in a crime that surpasses her wildest imaginings. (Inhaltsangabe: Penguin)

Erster Eindruck: Klingt richtig, richtig toll und ich finde, das Cover hebt sich mit seinem Filmposterdesign positiv ab. Manchmal ist weniger mehr. Auf jeden Fall steht Eileen ganz oben auf meiner Leseliste, ob es denn nun auf die Shortlist kommt oder nicht.

~oOo~

work like any otherVirginia Reeves: Work Like Any Other
Placing itself perfectly alongside acclaimed work by Philipp Meyer, Jane Smiley and J M Coetzee, this debut novel charts the story of Roscoe T Martin in rural Alabama in the 1920s.
Roscoe has set his sights on a new type of power spreading at the start of the 20th century: electricity. It becomes his training, his life’s work. But when his wife Marie inherits her father’s failing farm, Roscoe has to give it up, with great cost to his pride and sense of self, his marriage and his family. Realising that he might lose them all, he uses his skills as an electrician to siphon energy from the state, ushering in a period of bounty and happiness on a farm recently falling to ruin. Even the love of Marie and their son seems back within Roscoe’s grasp.
Then everything changes. A young man is electrocuted on their land. Roscoe is arrested for manslaughter and – no longer an electrician or even a farmer – he must now carve out a place in a violent new world. (Inhaltsangabe: Scribner UK)

Erster Eindruck: Klingt auf jeden Fall nicht schlecht, aber wäre jetzt nicht ganz oben auf meiner Leseliste. Könnte sich ändern, sollte es das Buch auf die Shortlist schaffen. Aber zunächst einmal ist es kein Must-Read.

~oOo~

my name is lucy bartonElizabeth Strout: My Name Is Lucy Barton
Lucy Barton is recovering slowly from what should have been a simple operation. Her mother, to whom she hasn’t spoken for many years, comes to see her. Her unexpected visit forces Lucy to confront the tension and longing that have informed every aspect of her life: her impoverished childhood in Amgash, Illinois, her escape to New York and her desire to become a writer, her faltering marriage, her love for her two daughters.
Knitting this powerful narrative together is the brilliant storytelling voice of Lucy herself: keenly observant, deeply human, and truly unforgettable. In My Name Is Lucy Barton, one of America’s finest writers shows how a simple hospital visit illuminates the most tender relationship of all-the one between mother and daughter. (Inhaltsangabe: Penguin)

Erster Eindruck: Es klingt auf jeden Fall interessant und der Fakt, dass sich das Buch auch auf der Longlist des BAILEYS Women’s Prize for Fiction befand, ist ein weiterer Pluspunkt. Einen näheren Blick darauf werfen werde ich auf jeden Fall.

~oOo~

all that man isDavid Szalay: All That Man Is
Nine men. Each of them at a different stage of life, each of them away from home, and each of them striving – in the suburbs of Prague, beside a Belgian motorway, in a cheap Cypriot hotel – to understand just what it means to be alive, here and now.
Tracing an arc from the spring of youth to the winter of old age, All That Man Is brings these separate lives together to show us men as they are – ludicrous and inarticulate, shocking and despicable; vital, pitiable, hilarious, and full of heartfelt longing. And as the years chase them down, the stakes become bewilderingly high in this piercing portrayal of 21st-century manhood. (Inhaltsangabe: Penguin)

Erster Eindruck: Hatte mich in der Mitte des zweiten Satzes der Inhaltsangabe. Ich mag ja solche Geschichten, die das Leben ihrer Figuren über einen längeren Zeitraum begleiten. Klingt definitiv interessant.

~oOo~

do not say we have nothingMadeleine Thien: Do Not Say We Have Nothing
In Canada in 1991, ten-year-old Marie and her mother invite a guest into their home: a young woman called Ai-Ming, who has fled China in the aftermath of the Tiananmen Square protests.
Ai-Ming tells Marie the story of her family in Revolutionary China – from the crowded teahouses in the first days of Chairman Mao’s ascent to the Shanghai Conservatory in the 1960s and the events leading to the Beijing demonstrations of 1989. It is a story of revolutionary idealism, music, and silence, in which three musicians – the shy and brilliant composer Sparrow, the violin prodigy Zhuli, and the enigmatic pianist Kai – struggle during China’s relentless Cultural Revolution to remain loyal to one another and to the music they have devoted their lives to. Forced to re-imagine their artistic and private selves, their fates reverberate through the years, with deep and lasting consequences for Ai-Ming – and for Marie. (Inhaltsangabe: Man Booker Website)

Erster Eindruck: Klingt interessant genug um das Buch im Auge zu behalten. Lesen wollte ich von Thien so und so irgendwann einmal ein Buch. Vielleicht ein Zeichen? ^^

[Auf die Augen] Maggie’s Plan

maggies plan

(Maggie’s Plan auf IMDB.com)

Maggie’s Plan (Maggie’s Plan) stammt aus dem Jahre 2015, läuft in Deutschland aber erst seit August 2016. Regie führte Rebecca Miller (übrigens die Tochter von Arthur Miller), ihres Zeichens bereits Regisseurin und Drehbuchautorin von The Balled of Jack and Rose und Pippa Lee.

~Die Handlung ~

Maggie (Greta Gerwig) steht mitten im Leben. Als Mittdreißigerin im angesagten New York ist sie nach den Aufstieg auf der Karriereleiter nun bereit für den nächsten Schritt in ihrem Leben. Sie möchte ein Kind. Einen Vater dafür braucht sie jedoch nicht unbedingt. Doch dann lernt sie John (Ethan Hawke) zufällig kennen. Dieser befindet sich aktuell in einer trägen Ehe mit der herrischen Georgette (Julianne Moore). Während Maggie und John zunächst nur eine Affäre miteinander haben, entwickeln sie schon bald innige Gefühle füreinander. Prompt wird Maggie schwanger und John lässt sich von Georgette scheiden, um das zweite Familienglück mit Maggie zu suchen. Drei Jahre später muss Maggie allerdings feststellen, dass ihr Traum vom Glück anders läuft, als sie sich das vorgestellt hat. John ist introvertiert, selbstbestimmt und passt eigentlich perfekt mit seiner Ex-Frau zusammen. Durch den noch immer stattfindenden Kontakt zu den Kindern aus erster Ehe und Georgette entsteht zudem eine seltsame Dynamik zwischen allen Beteiligten. Ihr Plan um sich aus der Situation zu retten: Maggie möchte John und Georgette wieder miteinander vereinen, sodass sie sich endlich frei entfalten kann. (Synopsis: Kino.de)

Weiterlesen »

[Read-a-Thon] #BoutofBooks und #Decathlon UPDATES

Es ist soweit, der Startschuss ist gefallen. Oder so ähnlich. In diesem Beitrag werde ich immer wieder meine Updates zum Decathlon (10 Bücher in 10 Tagen) und zum BoutofBooks Readathon posten. Der BoutofBooks läuft offiziell seit heute (also Montag), aber ich habe bereits am Samstag mit meinen Büchern für den Decathlon begonnen.

Here we go! ^^

~oOo~

Samstag + Sonntag, 20.+21. August

boutofbooks decathlon 1Decathlon: Day 1+2
BoutofBooks: –
Books today: Please Remain Calm, Rock Addiction, Rock Courtship, Rock Hard, Rock Redemption
Pages today: 1.490
Books read so far: 4 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 1.490

Erm.. sagen wir mal so, das Wochenende war erfolgreich. Keine hohe Literatur, aber es hat Spaß gemacht, und solche Romance Teile sind tatsächlich meine Guilty Pleasure Books. Leicht zu lesen, aber hach… und Bücher von Nalini Singh mag ich so und so, kein Wunder also, dass ich drei Bücher und eine Minigeschichte (mit trotzdem 160 Seiten) von ihr in zwei Tagen gelesen habe. Bin von mir selbst überrascht. Der vierte und aktuelle Band der Rock Kiss Reihe wartet schon auf mich. ^^

~oOo~

Montag, 22. August

Decathlon: Day 3
BoutofBooks: Day 1
Books today: Rock Wedding
Pages today: 70
Books read so far: 4 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 1.560

Nunja… so viel gelesen habe ich nicht. Allerdings war ich bis 17 Uhr auf Arbeit, dann wurde mit den Eltern gegrillt, und bis ich dann zur Ruhe kam, habe ich immerhin 70 Seiten von Rock Wedding gelesen, dem vierten Band der Rock Kiss Reihe von Nalini Singh. Nicht die Bücher die ich eigentlich auf dem Plan hatte, aber das kenn ich ja von mir und Readathons. ^^

~oOo~

Dienstag, 23. August

Decathlon: Day 4
BoutofBooks: Day 2
Books today: Rock Wedding
Pages today: 113
Books read so far: 4 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 1.673

Guter Lesetag. Nach der Arbeit brav Essen gekocht und dann mit Buch aufs Sofa gekuschelt. Rock Wedding ist nicht schlechter als die Vorgänger, aber wenn man kaum Zeit zum Lesen hat, schafft man auch das beste Buch nicht so schnell. ^^

~oOo~

Mittwoch, 24. August

boutofbooks decathlon 22Decathlon: Day 5
BoutofBooks: Day 3
Books today: Rock Wedding
Pages today: 69
Books read so far: 4 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 1.742

This heat, this heat, this incredible heat. Lesen? Ein Versuch. Konzentration? Fehlanzeige. Es ging einfach nicht. Und nach einem Tag voller Kurse, der Dank Autofahrt noch länger ist als ein Arbeitstag, war einfach irgendwann die Luft raus. Außerdem habe ich mir dann eher die Live Experience zum Thriller Hell-Go-Land angeschaut.. naja. Habe etwas anderes erwartet, aber die Infos zur Insel waren toll.

~oOo~

Donnerstag, 25. August

Decathlon: Day 6
BoutofBooks: Day 4
Books today: Rock Wedding (finished)
Pages today: 93
Books read so far: 5 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 1.835

Immer noch warm. Immer noch schlechte Konzentration. Aber Rock Wedding beendet und 3 Folgen Bates Motel geschaut. Läuft. ^^ Noch bin ich optimistisch beim Decathlon gut abzuschneiden. ^^

~oOo~

Freitag, 26. August

Decathlon: Day 7
BoutofBooks: Day 5
Books today: none
Pages today: none
Books read so far: 5 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 1.835

Forgive me, peeps, but I got distracted. By Bates Motel and Weeds. Ich war wach bis früh um 4, aber statt zu lesen bin ich im Land der Streamingdienste versumpft. Schande über mich. ^^

~oOo~

Samstag, 27. August

Decathlon: Day 8
BoutofBooks: Day 6
Books today: Ein Leben aus Glas; Ein Königreich aus Seide; Ein Schloss aus Alabaster
Pages today: 610
Books read so far: 8 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 2.445

Ich bin… ein wenig sprachlos und einfach.. ja… 3 Bücher! Himmel. So viel habe ich, auch seitenzahlmäßig, noch nie an einem Tag gelesen. Wenn das am Sonntag auch noch einmal so gut läuft, dann könnte die 10 Bücher in 10 Tagen Nummer tatsächlich funktionieren. ^^ Die gelesenen Bücher sind alle von Valentina Fast, übrigens.

~oOo~

Samstag, 27. August

Decathlon: Day 9
BoutofBooks: Day 7
Books today: Eine Krone aus Stahl
Pages today: 208
Books read so far: 9 (Please Remain Calm und Rock Courtship zählen als 1 Buch)
Pages so far: 2.653

Läuft. I am on track und so. Nur noch ein Buch trennt mich vom erfolgreichen Abschluss des Decathlon. Wir werden also sehen was der Montag noch so bringt. ^^ (Ein wenig Serien geschaut habe ich trotzdem noch zwischendrin.)

[Aktion] Buch-Date: Meine Empfehlungen

buchdate

Blind Date mit einem Buch? So in der Art. ^^

Zeilenende und wortgeflumselkritzelkram haben gemeinsam zum Buchdate aufgerufen – und ich bin mit dabei. Am Wochenende hat Zeilenende meinen Datepartner bekannt gegeben: Schauwerte. Und ich bin hin und weg. Khaled Hosseini als Lieblingsautor? Blogbeiträge über Filme, Theater, London? Eine eigene Kategorie für Cumberbatch? Marry me, please!

Das alles macht die Auswahl natürlich nicht einfacher, aber ich konnte mich letztendlich auf drei Bücher festlegen, die ich meinem Date gerne vorschlagen möchte.🙂

Herzblatt Nummer Eins: Grief Is The Thing with Feathers von Max Porter

Grief ist der Debütroman von Max Porter. In London müssen ein Vater – hoffnungsloser Romantiker mit lebhafter Fantasie – und seine zwei Söhne den Tod der Mutter verarbeiten. Hier tritt Crow in das Leben der Hinterbliebenen, und ich kann nur die Worte des Klappentextes nutzen, um Crow zu beschreiben: antagonist, trickster, healer, babysitter.

Trauerbewältigung, Erinnerungen. Eine Mischung aus Fabel und Novelle, Prosa und Poesie. Relativ kurz, aber beeindruckend und einer meiner Favoriten des letzten Jahres.

Moving on, as a concept, is for stupid people, because any sensible person knows grief is a long-term project.
(Seite 99)

Herzblatt Nummer Zwei: Eigentlich müssten wir tanzen von Heinz Helle

Endzeit. Apokalypse. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Ich habe schon einmal in einer Rezension versucht, meine Gedanken zu Helles Roman in Worte zu fassen – zu finden hier.

Seine Art und Weise zu schreiben entwickelt einen Sog, lässt einen nicht mehr los – auch nach dem Lesen nicht mehr.

Wie die Zeit vergeht. Ich weiß nicht, wie das passiert. Ich habe keine Ahnung, wie das vor sich geht, was vor sich geht, welcher physikalische Prozess dieses Kippen verursacht, dieses Wanken und Fallen, vom Gleich ins Jetzt und dann und dann und dann.
(Seite 39)

Herzblatt Nummer Drei: Ruby von Cynthia Bond

Eine Kleinstadt in Texas, in den 50er Jahren. Schwarz und Weiß. Gut und Böse. Realitätssinn und Wahn, all das verschwimmt zu einer Geschichte, die mich persönlich tief berührt und erschüttert hat. Bond arbeitet mit einer dezenten Symbolik – in einer Welt in der es nichts außer Schwarz und Weiß zu geben scheint, sticht Ruby immer wieder deutlich hervor. Die Autorin wählt Worte bewusst, gekonnt, ohne gekünstelt zu wirken. Ich habe schon oft versucht, meine Gedanken zu Ruby in Worte zu fassen, aber es gelingt mir nicht. Aber es ist ein mehr als lesenswertes Buch und bisher mein diesjähriger Favorit.

Hope was a dangerous thing, something best squashed before it became contagious.
(Seite 132)

[Read-a-thon] #BoutofBooks & #ReadingDecathlon TBR

Die Theorie

Mein Vorhaben, am 17. Bout of Books Readathon teilzunehmen, kennt ihr ja. Und falls nicht, findet sich der entsprechende Blogpost hier – inklusive Erklärungen und Links zum Bout of Books. Ganz spontan neu hinzugekommen aber ist der Decathlon von Epic Reads. Ziel des Decathlon ist es, zehn Bücher in 10 Tagen zu lesen. Das Ganze ist in drei Stufen unterteilt – Gold, Siber und Bronze. Doch am besten erklärt sich das mit der Grafik von Epic Reads.

decathlon

Der Bout of Books läuft vom 22.-28. August. Beim Decathlon ist kein fester Zeitraum festgesetzt, allerdings muss dann eben nur 10 Tage lang möglichst viel gelesen werden. Ich werde eventuell bereits am 20. oder 21. August anfangen für den Decathlon zu lesen, und werde das natürlich entsprechend bekannt geben. ^^ Aber so ganz fest steht das noch nicht. Da ich aber am Wochenende die meiste Lesezeit unterbringen kann, wäre es auf jeden Fall sinnvoll.

Die Praxis

Diskussionen über das Startdatum mal beiseite, was eine Challenge wie der Decathlon auf jeden Fall braucht, ist eine Leseliste. Der traditionelle TBR Pile. Eine Auswahl an readathon-tauglichen Büchern. Abwechslung soll gegeben sein. Schnelles Lesen eine Möglichkeit. Nach einigem hin und her habe ich mich auf ein paar Bücher festgelegt, die in die engere Auswahl kommen. Kurzfristige Änderungen sind natürlich immer möglich.

to read bout of books decathlon

Beowulf
Ali Smith: First Love
Scott Heim: Mysterious Skin
C.S. Lewis: The Screwtape Letters
Marilynne Robinson: Housekeeping
Susannah Cahalan: Brain on Fire
Meg Wolitzer: Belzhar
Annabel Pitcher: My Sister lives on the Mantelpiece
Elizabeth Laban: The Tragedy Paper
Ebook für unterwegs ^^

[Blog] Wochenrückblick #7

wochenrückblick

Offlinegeplauder

in extremoÜber die aktuelle Lage und die fast schon täglichen Schreckensnachrichten möchte man eigentlich gar nicht mehr nachdenken. Ich weiß nicht wie es euch so geht aber ich fühle mich (nicht nur) dezent hilflos. Alles was geschieht ist wie ein riesiger Unfall – und wegschauen ist unmöglich.

Ein paar erfreulichere Nachrichten gibt es allerdings auch. : ) Eine liebe Arbeitskollegin hat geheiratet. Erst stand der Polterabend an – der wirklich Spaß gemacht hat – und dann am Wochenende die Hochzeit. War ein wirklich wunderschöner Abend, und beim Hochzeitstanz nach den Klängen von Schandmaul und einer Feuershow kommt man doch ein wenig ins Schwärmen. ^^

Und weil ich keinen Urlaub hatte über die Sommerferien und brav auf Arbeit war, habe ich dann eben jene Kollegin auch gleich vertreten. Große Katastrophen gab es dem Himmel und Schicksal sei Dank, nicht. Der Jahresurlaub steht im Oktober an. Zwei Wochen zusammen mit meiner allerliebsten Freundin und zum Abschluss dann noch das In Extremo Konzert am 14. Oktober in Dresden. Ich freu mich jetzt schon wie ein Keks.

Die Schulwochen haben auch wieder angefangen – letzten Mittwoch und Donnerstag standen wieder Rechnungswesen, Steuerlehre, Wirtschaft und Co. auf dem Programm. Ungewohnt nach sechs Wochen Pause, aber machbar. Einzig das frühere Aufstehen ist gewöhnungsbedürftig.

Bookstagram

age of xBücher, Menschen, Emotionen oder wie war das gleich nochmal? Seit Anfang Juli läuft mein Buchkaufverbot, zu dem ich mich dank Brösel’s Bücherregal habe inspirieren lassen. Und.. joa, es läuft. Direkt gekauft habe ich nichts. Alle Bücher die seit Beginn des Verbots noch den Weg zu mir gefunden haben waren entweder seit Monaten vorbestellt bzw. (bei Reziexemplaren) vor dem 1. Juli angefragt worden. Wann das Buch ja dann ankommt ist eher höhere Gewalt, von daher.. Ja, es läuft, und ich baue tatsächlich gerade SuB ab statt auf. Bin auf die weiteren Wochen und Monate gespannt.

Lesetechnisch habe ich mir mal wieder ein Buch von Richelle Mead geschnappt. Größtenteils weil mich die Autorin nie enttäuscht und immer eine gute Wahl ist – Soundless lassen wir hier mal außen vor. Was ich eigentlich lese? Gameboard of the Gods aus der Age of X Reihe.

Und sonst so?

Der 17. Bout of Books Lesemarathon steht bald vor der Tür (22. – 28. August) und ich plane und überlege jetzt schon, wie ich das am Besten organisiere. Ich will endlich einmal wieder während eines so langen Readathons mehr lesen als normalerweise pro Woche. Kombinieren möchte ich den Bout of Books mit dem Decathlon von Epic Reads – 10 Bücher in 10 Tagen. Quite the challenge, eh?

In den letzten Wochen habe ich einiges an Filmen und Serien geschaut. Maze Runner 1 +2, Die Gärtnerin von Versailles (schon zum 2. Mal), The Martian, Die geliebten Schwestern (ein Film über Schiller und die Frauen in seinem Leben), Young Victoria … dazu ein wenig Gilmore Girls dazwischen wenn gar nichts anderes ging, sowie der obligatorische Rewatch von Pride & Prejudice (mit Keira als Lizzy) und Jane Eyre (mit dem Herrn Fassbender). Entdeckt und gleich innerhalb von wenigen Tagen verschlungen habe ich die erste und zweite Staffel von iZombie. Herrlich. Einfach nur herrlich. Und um mich wieder einmal jung zu fühlen – und danach älter als sonst – wurde das Wochenende mit Eiskalte Engel würdevoll beendet. ^^

Was steht auf dem Plan?

Irgendwann will ich endlich einmal Orphan Black schauen. Allerdings nicht in den nächsten zwei Wochen, denn sonst wird das mit Lesemarathon und Co nichts. Ich kenn mich ja. Hm.. speaking of. Natürlich muss und will ich mir einen kleinen Bout of Books Slash Decathlon TBR Stapel erstellen. Habe auch schon ein paar Ideen, aber bei mir sind TBRs immer sehr tricky. Wir werden sehen. Und sonst? Arbeit, Kurse, the usual madness. Und bloggen. Natürlich. ^^