[Book To Screen] Thirteen Reasons Why

THIRTEEN REASONS WHY / TOTE MÄDCHEN LÜGEN NICHT

Worum es in Thirteen Reasons Why (dt. Tote Mädchen lügen nicht) geht, ist schnell geklärt.

Nach dem verblüffenden Selbstmord einer Teenagerin (Hannah) kommt ein Mitschüler (Clay) in den Besitz von Kassetten, die das Rätsel um ihren tragischen Entschluss lösen könnten.

Netflix adaptierte das Buch von Jay Asher in 13 jeweils 50+ Minuten langen Episoden. Und nun stellt sich wieder einmal die altbewährte Frage: Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei? … Nein, ernsthaft jetzt. Was ist besser? Buch oder Bildschirmadaption?

Ich selbst habe mir Anfang April nicht nur die Serie angeschaut, sondern gleichzeitig ebenfalls das Buch gelesen. Ein direkter Vergleich sozusagen. Und ich habe meine Schlüsse gezogen. Denn natürlich gibt es deutliche Unterschiede zwischen Buch und TV-Serie. Ob diese nun gut oder schlecht sind, erfahrt ihr gleich. ^^

Für mein Urteil und einige leichte Spoiler, einfach nach dem Cut weiterlesen.

Weiterlesen »

Advertisements

[Auf die Augen] Maggie’s Plan

maggies plan

(Maggie’s Plan auf IMDB.com)

Maggie’s Plan (Maggie’s Plan) stammt aus dem Jahre 2015, läuft in Deutschland aber erst seit August 2016. Regie führte Rebecca Miller (übrigens die Tochter von Arthur Miller), ihres Zeichens bereits Regisseurin und Drehbuchautorin von The Balled of Jack and Rose und Pippa Lee.

~Die Handlung ~

Maggie (Greta Gerwig) steht mitten im Leben. Als Mittdreißigerin im angesagten New York ist sie nach den Aufstieg auf der Karriereleiter nun bereit für den nächsten Schritt in ihrem Leben. Sie möchte ein Kind. Einen Vater dafür braucht sie jedoch nicht unbedingt. Doch dann lernt sie John (Ethan Hawke) zufällig kennen. Dieser befindet sich aktuell in einer trägen Ehe mit der herrischen Georgette (Julianne Moore). Während Maggie und John zunächst nur eine Affäre miteinander haben, entwickeln sie schon bald innige Gefühle füreinander. Prompt wird Maggie schwanger und John lässt sich von Georgette scheiden, um das zweite Familienglück mit Maggie zu suchen. Drei Jahre später muss Maggie allerdings feststellen, dass ihr Traum vom Glück anders läuft, als sie sich das vorgestellt hat. John ist introvertiert, selbstbestimmt und passt eigentlich perfekt mit seiner Ex-Frau zusammen. Durch den noch immer stattfindenden Kontakt zu den Kindern aus erster Ehe und Georgette entsteht zudem eine seltsame Dynamik zwischen allen Beteiligten. Ihr Plan um sich aus der Situation zu retten: Maggie möchte John und Georgette wieder miteinander vereinen, sodass sie sich endlich frei entfalten kann. (Synopsis: Kino.de)

Weiterlesen »

[Trailer] Inferno – Tom Hanks wird einmal mehr zu Robert Langdon

Im dritten Film mit Tom Hanks als Robert Langdon nimmt sich Regisseur Ron Howard, der auch schon bei „Sakrileg“ und „Illuminati“ Regie führte, den vierten Langdon-Roman von Dan Brown, „Inferno„, zur Brust. Das dritte Buch, „Das verlorene Symbol„, wurde bisher noch nicht verfilmt.

Ich mag die Bücher sowie die Filme eigentlich gerne. Sie sind gute Unterhaltung. Die Bücher sind leicht und flüssig zu lesen, die Filme bieten Action und Unterhaltung – Popcornkino eben. Nicht zu anspruchsvoll, aber auch nicht langweilig. Ob ich mich aber an die neue Synchronstimme von Tom Hanks gewöhnen kann ist fraglich… Arne Elsholtz, der als Stimme von Tom Hanks und Bill Murray bekannt war, verstarb leider Ende April 2016.

Die Frau an Langdons Seite wird diesmal von Felicity Jones verkörpert – den meisten wohl in ihrer Rolle als Jane Hawkins in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ bekannt.

Filmstart
Oktober 2016

Übrigens: Der Film ist ein guter Anreiz endlich einmal das Buch zu lesen, das schon seit Ewigkeiten bei mir im Regal steht. ^^

[Trailer] Me Before You

Es ist soweit. Es gibt einen Trailer zur Verfilmung von Me Before You (Ein ganzes halbes Jahr) von Jojo Moyes, das ich bereits vor einiger Zeit näher besprochen habe (Link zur Rezension).

Ich bin so gespannt und werde den Film auf jeden Fall anschauen. : )
Filmstart ist zumindest in den USA der 3. Juni 2016.

Im Film übernimmt Emilia Clarke die Rolle von Louisa Clark, Sam Claflin spielt Will Traynor. In weiteren Rollen sind u.a. Jenna Coleman und Charles Dance zu finden.

[EssBar] Gnocchi-Pfanne mit Zucchini, Möhren und Lachs

Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit, eines meiner absoluten Lieblingsrezepte zuzubereiten: Gnocchi-Pfanne mit Zucchini, Möhren und Lachs. Simpel, schnell, nahrhaft und superlecker.

gnocchi pfanne 4Das kommt rein:

  • 3-4 normal große Möhren
  • 2 Zucchini (mittelgroß)
  • ca. 150 g Räucherlachsscheiben
  • 800g Gnocchi (Kühltheke)
  • 1 Becher Schmand (200g)
  • Salz, Pfeffer, Oregano, Rosmarin, Basilikum
  • Olivenöl zum Anbraten
  • eventuell frisches Basilikum zur Deko

Das wird gemacht:

gnocchi pfanne 2Die Möhren und Zucchini mit der Allzweckwaffe Sparschäler in feine Streifen schneiden. Den Lachs ebenfalls in Streifen schneiden. Den Schmand mit Salz, Pfeffer, Oregano, Rosmarin und Basilikum abschmecken.

Das Gemüse in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten. Braucht je nach Gemüsemenge ca. 5 min. Danach aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben und zur Seite stellen.

gnocchi pfanne 3Nun die Gnocchi – wieder mit etwas Olivenöl – anbraten bis sie weich sind (dauert ca. 10 min). Sind die Gnocchi fertig, dann das Gemüse unterheben und anschließend die Schmandmischung dazugeben.

Zu guter Letzt den Lachs unterheben, alles nur ganz kurz verrühren und servieren. Vorher kann mit frischem Basilikum dekoriert werden.

Die Mengenangaben sind alles nur Richtwerte, ich selbst variiere immer mal wieder gerne je nach Lust und Laune, also tobt euch aus. : )