[Aktion] #Indiebookday 2017

Am 18.03.2017 fand der Indiebookday statt. Ziel war und ist es, die Begeisterung und Liebe zu Büchern zu feiern und unabhängige/kleine/Indie-Verlage zu unterstützen. Danach sollte ein Foto des Buches in irgendeiner Weise in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat) oder einem Blog mit „#indiebookday“ gepostet werden. Genau das habe ich bereits am Wochenende via Instagram und Twitter gemacht, möchte aber meinen Buchkauf noch einmal kurz genauer vorstellen. 🙂

Isabelle Autissier
Herz auf Eis (OT: Soudain, seuls)
Aus dem Französischen von Kirsten Gleinig
Mare Verlag ISBN: 978-3-86648-256-2
224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Inhaltsangabe lt. Mare Verlag:

Sie sind jung und verliebt und haben alles, was sie brauchen. Aber ihr Pariser Leben langweilt sie, also nehmen Louise und Ludovic ein Sabbatjahr und umsegeln die Welt. Bei einem Ausflug auf eine unbewohnte Insel vor Kap Hoorn reißt ein Sturm ihre Jacht und damit jegliche Verbindung zur Außenwelt mit sich fort. Was als kleiner Ausbruch aus dem Alltagsleben moderner Großstädter gedacht war, mündet urplötzlich in einen existenziellen Kampf gegen Hunger und Kälte. Nicht weniger aufreibend ist das psychologische Drama, das sich zwischen den Partnern entspinnt. Wer trägt die Schuld an der Misere? Wer behält die Nerven und trifft die richtigen Entscheidungen? Und was wird aus der Liebe, wenn es ums nackte Überleben geht?

[Das Jahr des Taschenbuchs] Buchkauf im September #jdtb16

eileen

~ Das Buch ~

The Christmas season offers little cheer for Eileen Dunlop. Trapped between caring for her alcoholic father and her job as a secretary at the boys’ prison, she tempers her dreary days with dreams of escaping to the big city. In the meantime, her nights and weekends are filled with shoplifting and cleaning up her increasingly deranged father’s messes. When the beautiful, charismatic Rebecca Saint John arrives on the scene as the new counsellor at the prison, Eileen is enchanted, unable to resist what appears to be a miraculously budding friendship. But soon, Eileen’s affection for Rebecca will pull her into a crime that far surpasses even her own wild Imagination. (Inhaltsangabe: Penguin)

~ Der Kaufgrund ~

Auf Eileen bin ich aufmerksam geworden, als ich die Longlist des diesjährigen Man Booker Prize for Fiction studiert habe (für alle Interessierten hier zu finden). Es war von Anfang an einer meiner Favoriten. Inzwischen hat es das Buch auf die Shortlist geschafft. Perfektes Zeichen vom Buchgott, das Werk bei mir einziehen zu lassen. 🙂

Ich bin verliebt in das Design des Buches – gefunden bei der Buchhandlung mit dem großen T – und habe mir vorgenommen, es im Oktober als Urlaubsbuch mit nach Dresden zu nehmen. Ich bin gespannt. Und freu mich. Hach. Bücher. Schöne Sache. 😉

jahr des taschenbuchsDas Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Kielfeder und Die Liebe zu den Büchern, in der es darum geht, im Jahr 2016 den rückläufigen Verkaufszahlen der Taschenbücher entgegenzuwirken, indem man jeden Monat mindestens ein Taschenbuch kauft und vorstellt, um so dem Medium Taschenbuch mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

[Das Jahr des Taschenbuchs] Buchkauf im August #jdtb16

jdtb16 august

~Das Buch~

Antonio Tabucchi
Erklärt Pereira
Eine Zeugenaussage

Über einen Helden
Die Geschichte eines Sommers im Jahre 1938, die Geschichte des unscheinbaren Lissabonner Kulturredakteurs Pereira, der ganz unversehens zum Helden wird…
(Inhaltsangabe: dtv Verlag)

~Kaufgrund~

Der Kaufgrund ist ehrlich gesagt sehr einfach erklärt. Ich habe an der Buch-Date-Aktion teilgenommen und im Rahmen dieser drei Bücher vorgeschlagen bekommen, aus denen ich wählen konnte. Und meine Wahl fiel auf Erklärt Pereira. Einfach weil.. ja, ich solche Bücher mag, ich mag Tatsachenberichte, und das Buch hat mich einfach neugierig gemacht. Ich werde es auch definitiv in naher Zukunft lesen, schließlich muss ich bis Oktober einen Beitrag dazu verfassen. ^^
Gekauft wurde das Werk in der Thalia-Filiale in Zwickau.

jahr des taschenbuchsDas Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Kielfeder und Die Liebe zu den Büchern, in der es darum geht, im Jahr 2016 den rückläufigen Verkaufszahlen der Taschenbücher entgegenzuwirken, indem man jeden Monat mindestens ein Taschenbuch kauft und vorstellt, um so dem Medium Taschenbuch mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

[Aktion] Buch-Date: Meine Empfehlungen

buchdate

Blind Date mit einem Buch? So in der Art. ^^

Zeilenende und wortgeflumselkritzelkram haben gemeinsam zum Buchdate aufgerufen – und ich bin mit dabei. Am Wochenende hat Zeilenende meinen Datepartner bekannt gegeben: Schauwerte. Und ich bin hin und weg. Khaled Hosseini als Lieblingsautor? Blogbeiträge über Filme, Theater, London? Eine eigene Kategorie für Cumberbatch? Marry me, please!

Das alles macht die Auswahl natürlich nicht einfacher, aber ich konnte mich letztendlich auf drei Bücher festlegen, die ich meinem Date gerne vorschlagen möchte. 🙂

Herzblatt Nummer Eins: Grief Is The Thing with Feathers von Max Porter

Grief ist der Debütroman von Max Porter. In London müssen ein Vater – hoffnungsloser Romantiker mit lebhafter Fantasie – und seine zwei Söhne den Tod der Mutter verarbeiten. Hier tritt Crow in das Leben der Hinterbliebenen, und ich kann nur die Worte des Klappentextes nutzen, um Crow zu beschreiben: antagonist, trickster, healer, babysitter.

Trauerbewältigung, Erinnerungen. Eine Mischung aus Fabel und Novelle, Prosa und Poesie. Relativ kurz, aber beeindruckend und einer meiner Favoriten des letzten Jahres.

Moving on, as a concept, is for stupid people, because any sensible person knows grief is a long-term project.
(Seite 99)

Herzblatt Nummer Zwei: Eigentlich müssten wir tanzen von Heinz Helle

Endzeit. Apokalypse. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Ich habe schon einmal in einer Rezension versucht, meine Gedanken zu Helles Roman in Worte zu fassen – zu finden hier.

Seine Art und Weise zu schreiben entwickelt einen Sog, lässt einen nicht mehr los – auch nach dem Lesen nicht mehr.

Wie die Zeit vergeht. Ich weiß nicht, wie das passiert. Ich habe keine Ahnung, wie das vor sich geht, was vor sich geht, welcher physikalische Prozess dieses Kippen verursacht, dieses Wanken und Fallen, vom Gleich ins Jetzt und dann und dann und dann.
(Seite 39)

Herzblatt Nummer Drei: Ruby von Cynthia Bond

Eine Kleinstadt in Texas, in den 50er Jahren. Schwarz und Weiß. Gut und Böse. Realitätssinn und Wahn, all das verschwimmt zu einer Geschichte, die mich persönlich tief berührt und erschüttert hat. Bond arbeitet mit einer dezenten Symbolik – in einer Welt in der es nichts außer Schwarz und Weiß zu geben scheint, sticht Ruby immer wieder deutlich hervor. Die Autorin wählt Worte bewusst, gekonnt, ohne gekünstelt zu wirken. Ich habe schon oft versucht, meine Gedanken zu Ruby in Worte zu fassen, aber es gelingt mir nicht. Aber es ist ein mehr als lesenswertes Buch und bisher mein diesjähriger Favorit.

Hope was a dangerous thing, something best squashed before it became contagious.
(Seite 132)

[Das Jahr des Taschenbuchs] Buchkauf im Juli #jdtb16

jdtb16 juli

~Kaufgründe~

Auf Dinner bin ich zufällig aufmerksam geworden, ich glaube sogar es war irgendein Booktube Video.. aber so sicher bin ich mir da nicht mehr, leider. Aber ein Buch bzw. ein Autor den Patti Smith toll findet? Was kann da schon schief gehen?

So Sad Today kursierte in letzter Zeit überall. In Videos, auf Blogs, in Fotos auf Instagram, Twitter, Facebook usw. Ich konnte nicht daran vorbeigehen. ^^

All The Rage hatte ich seit Ewigkeiten als Taschenbuchausgabe vorbestellt, und Anfang Juli war es dann endlich da. Ich mag Courtney Summers Art zu schreiben – ruhig, nicht zu dramatisch aber mit genügend Emotionen um ihre Geschichte glaubhaft zu machen.

Alle Bücher wurden Online bei TheBookDepository bestellt bzw. vorbestellt. Dinner und So Sad Today eigentlich schon im Juni, aber den Weg zu mir nach Hause gefunden haben sie erst im Juli.

~Die Bücher~

César Aira: Dinner
One Saturday night a bankrupt bachelor in his sixties and his mother dine with a wealthy friend. They discuss their endlessly connected neighbors. They talk about a mysterious pit that opened up one day, and the old bricklayer who sometimes walked to the cemetery to cheer himself up. Anxious to show off his valuable antiques, the host shows his guests old windup toys and takes them to admire an enormous doll. Back at home, the bachelor decides to watch some late night TV before retiring. The news quickly takes a turn for the worse as, horrified, the newscaster finds herself reporting about the dead rising from their graves, leaving the cemetery, and sucking the blood of the living—all somehow disturbingly reminiscent of the dinner party. (Inhaltsangabe: New Directions Publishing)

Melissa Broder: So Sad Today
In SO SAD TODAY, Broder delves deeper into the existential themes she explores on Twitter, grappling with sex, death, love low self-esteem, addiction, and the drama of waiting for the universe to text you back. With insights as sharp as her humor, Broder explores–in prose that is both ballsy and beautiful, aggressively colloquial and achingly poetic–questions most of us are afraid to even acknowledge, let alone answer, in order to discover what it really means to be a person in this modern world. (Inhaltsangabe: Hachette Books)

Courtney Summers: All The Rage
Romy Grey wears her lipstick like armour, ever since the night she was raped by Kellan Turner, the sheriff’s son.
Romy refuses to be a victim, but speaking up has cost her everything. No one wants to believe Kellan is not the golden boy they thought he was, and Romy has given up trying to make herself heard.
But when another girl goes missing after a party, Romy must decide whether the cost of her silence might be more than she can bear. (Inhaltsangabe: Pan Macmillan)

jahr des taschenbuchsDas Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Kielfeder undDie Liebe zu den Büchern, in der es darum geht, im Jahr 2016 den rückläufigen Verkaufszahlen der Taschenbücher entgegenzuwirken, indem man jeden Monat mindestens ein Taschenbuch kauft und vorstellt, um so dem Medium Taschenbuch mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

[Das Jahr des Taschenbuchs] Buchkauf im Juni #jdtb16

jdtb16 juni

~ Das Buch ~

Eigentlich ist die Schauspielerin Jola mit ihrem Lebensgefährten Theo auf die Insel gekommen, um sich auf die nächste Rolle vorzubereiten. Als sie Sven kennenlernt, entwickelt sich aus einem harmlosen Flirt eine fatale Dreiecksbeziehung, die alle bisherigen Regeln außer Kraft setzt. Wahrheit und Lüge, Täter und Opfer tauschen die Plätze. Sven hat Deutschland verlassen und sich auf der Insel eine Existenz als Tauchlehrer aufgebaut. Keine Einmischung in fremde Probleme – das ist sein Lebensmotto. Jetzt muss Sven erleben, wie er vom Zeugen zum Mitschuldigen wird. Bis er endlich begreift, dass er nur Teil eines mörderischen Spiels ist, in dem er von Anfang an keine Chance hatte. (Inhaltsangabe: btb Verlag)

~ Kaufgrund ~

Von Juli Zeh bin ich seit dem Lesen von „Adler und Engel“ hin und weg, und schleiche schon seit Ewigkeiten um ihren aktuellen Roman herum. Bis ich mir diesen aber kaufe, wird noch ein Weilchen vergehen (und eventuell wünsche ich mir das Buch einfach zum Geburtstag), aber in der Zwischenzeit ist ein weiteres Werk von ihr bei mir eingezogen, wie man nur unschwer erkennen kann. Gezielt gesucht habe ich nach „Nullzeit“ nicht, eher hat das Buch mich gefunden, und mich mit seinem simplen, aber einfach tollen Cover in seinen Bann gezogen. Der Inhaltsangabe habe ich erstmal so gar keine Aufmerksamkeit geschenkt, das kam erst sehr viel später. „Nullzeit“ musste einfach mit. Die Bücher, die bei btb erscheinen, treffen übrigens fast immer meinen Geschmack – inhaltlich und optisch. ^^ (Gekauft wurde das Buch in der Thalia Filiale meines Vertrauens.)

jahr des taschenbuchsDas Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Kielfeder und Die Liebe zu den Büchern, in der es darum geht, im Jahr 2016 den rückläufigen Verkaufszahlen der Taschenbücher entgegenzuwirken, indem man jeden Monat mindestens ein Taschenbuch kauft und vorstellt, um so dem Medium Taschenbuch mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.