[Tag] Ich möchte unbedingt lesen…

Ich wurde getaggt! Und zwar von Ninespo 😀 Ich freu mich wie ein Keks, denn dieser Tag kursiert schon seit einiger Zeit und inzwischen beschränken sich viele Blogger einfach nur darauf, jeden der mag zu taggen statt 8 Blogs auszuwählen (was ich übrigens auch so handhaben werde, denn man verliert einfach den Überblick). Allerdings wird es nicht gerade einfach Bücher auszuwählen, die keine Fortsetzungen sind. ^^

Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein.

the folding star

The Folding Star von Alan Hollinghurst
Alan Hollinghurst’s hypnotic and exquisitely written novel tells the story of Edward Manners, a disaffected 33-year-old who leaves England to earn his living as a language tutor in a Flemish city. Almost immediately he falls in love with one of his pupils, but can only console himself with other, illicit affairs. With this novel, Hollinghurst exposes us fearlessly to the consequences of unfulfillable, annihilating desire.

Ich weiß gar nicht mehr wo und wann ich über dieses Buch gestolpert bin aber es steht auf jeden Fall sehr weit oben auf meiner Wunschliste. ^^

the day of the triffidsThe Day of the Triffids von John Wyndham
The beginning of the end seemed harmless enough: a night of mysterious green flashes in the sky. When people woke up blind the next morning, civilization suddenly ground to a halt.
And then the triffids began to move in . . .
Facing loneliness, confusion, and constant threats from a world gone insane, one man must overcome his fear and discover a way to reestablish his world in the wake of this unexplainable catastrophe.

Vorgestellt wurde das Buch in einem Youtube-Video (das ich aber bei aller Liebe nicht mehr wiederfinde da es auch aus meinem Verlauf verschwunden ist :/ ) und ist von da direkt auf die Wunschliste gewandert. Ich mag solche Bücher. ^^

invitation to a beheadingInvitation to a Beheading von Vladimir Nabokov
Written in Berlin in 1934, Invitation to a Beheading contains all the surprise, excitement and magical intensity of a work created in two brief weeks of sustained inspiration. It takes us into the fantastic prison-world of Cincinnatus, a man condemned to death and spending his last days in prison not quite knowing when the end will come. Nabokov described the book as ‚a violin in a void. The worldling will deem it a trick. Old men will hurriedly turn from it to regional romances and the lives of public figures … The evil-minded will perceive in little Emmie a sister of little Lolita … But I know a few readers who will jump up, ruffling their hair‘.

Ihr seht die Beschreibung, oder? Oder? Das erklärt glaube ich warum ich dieses Buch unbedingt lesen will. Nein, lesen MUSS. Ich muss es einfach haben.

the roadThe Road von Cormac McCarthy
A father and his son walk alone through burned America. Nothing moves in the ravaged landscape save the ash on the wind. It is cold enough to crack stones, and when the snow falls it is gray. The sky is dark. Their destination is the coast, although they don’t know what, if anything, awaits them there. They have nothing; just a pistol to defend themselves against the lawless bands that stalk the road, the clothes they are wearing, a cart of scavenged food—and each other.

Auch ein Must-Have, nur die Ausgabe auf die ich es abgesehen haben (ein Rough Cut, ich liebe Rough Cuts) ist immer noch ziemlich teuer. Aber ich habe ständig ein Auge darauf. ^^

letters of noteLetters of Note von Shaun Usher
Letters of Note is a collection of one hundred and twenty five of the world’s most entertaining, inspiring and unusual letters, based on the seismically popular website of the same name – an online museum of correspondence visited by over 70 million people.
From Virginia Woolf’s heart-breaking suicide letter, to Queen Elizabeth II’s recipe for drop scones sent to President Eisenhower; from the first recorded use of the expression ‚OMG‘ in a letter to Winston Churchill, to Gandhi’s appeal for calm to Hitler; and from Iggy Pop’s beautiful letter of advice to a troubled young fan, to Leonardo da Vinci’s remarkable job application letter, Letters of Note is a celebration of the power of written correspondence which captures the humour, seriousness, sadness and brilliance that make up all of our lives.

Ich liebe solche Briefesammlungen, und diese hier spricht mich so sehr an dass ich einfach nicht anders kann als sie haben zu wollen. Und das Cover ist auch unaufgeregt und hübsch.

Advertisements

6 Gedanken zu “[Tag] Ich möchte unbedingt lesen…

  1. Was für eine schöne idee und Bücherauswahl 🙂
    Normalerweise lese ich außerhalb der Schule keine englischen Bücher, aber nach diesen Beschreibungen stehen doch ein paar auf meiner liste^^

    • Einige der Bücher gibt es inzwischen auch auf Deutsch (The Road auf jeden Fall, und The Folding Star ist auch auf Deutsch erschienen, bei den anderen bin ich mir gar nicht so sicher). Ich lese inzwischen sehr viel auf Englisch. Teilweise einfach weil es günstiger ist im Vergleich zu den deutschen Ausgaben, aber vor allem weil ich die Bücher gerne in der Originalsprache lese. Und mein Englisch nicht einrosten soll ^^
      Aber schön wenn einige Bücher den Weg auf deine Wunschliste gefunden haben. ^^

  2. Ich wurde zwar nicht getaggt, habe mir aber trotzdem erlaubt hier mitzumachen. 🙂
    Da deine Version bereits schön etwas älter ist, wollte ich mich einmal erkundigen, ob du bereits eines oder mehrere dieser Bücher gelesen hast?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s