[Rezension] Udo Weigelt & Joëlle Tourlonias: Luna und der Katzenbär

luna und der katzenbär

Noch nie hat sich Luna so einsam gefühlt. Wie gerne hätte sie jetzt einen Freund. Luna blinzelt. Hat sich da nicht eine der Umzugskisten bewegt? Vorsichtig zieht sie das Glas mit den Gummibärchen hervor. Darin steckt etwas Kuscheliges, Weiches … »Mein Name ist Karlo. Karlo Katzenbär«, stellt sich das kleine Tier mit dem lustigen Ringelschwanz vor. Luna weiß sofort: das wird ihr neuer Freund. Karlo dagegen ist weniger begeistert von dem kleinen Mädchen, das einfach in sein Zuhause gezogen ist, ohne ihn vorher zu fragen. Aber als Luna ihn mit einem Schälchen Erdbeeren überrascht, kann er nicht widerstehen und schnell steht fest: zusammen ist man weniger allein. (Inhaltsangabe: cbj)

~oOo~

Der gebürtige Hamburger Udo Weigelt lebt inzwischen als freier Autor am Bodensee und hat in seiner Laufbahn rund 50 Kinderbücher bei den verschiedensten Verlagen veröffentlicht. Joëlle Tourlonias studierte Visuelle Kommunikation mit den Schwerpunkten Illustration und Malerei und lebt als selbstständige Illustratorin in Düsseldorf. Beide sind für die Nivea-Kampagne Märchen für die Firma Beiersdorf tätig.

Umziehen ist eine heikle Sache. Man lässt ein gewohntes Umfeld hinter sich, muss Abschied nehmen von liebgewonnenen Menschen. Auch die kleine Luna muss sich dem Verlust stellen, den ein solcher Umzug mit sich bringt. Noch dazu ist ihr Lieblingskuscheltier Ninchen irgendwie verschwunden und in keiner einzigen Kiste zu finden.

Doch da taucht Karlo Katzenbär auf – im (leeren) Gummibärchenglas, das sie von ihrer Kindergartengruppe als Abschiedsgeschenk erhalten hat. Und Karlo passt es überhaupt nicht, sein zu Hause teilen zu müssen.

Luna und der Katzenbär“ ist ein zuckersüßes Kinderbuch, das auch ältere Leser in seinen Bann ziehen wird. Auf einfache, jedoch sehr geschickte Weise werden hier Verlust und Abschied thematisiert, aber auch das Schließen von neuen Freundschaften. Das Buch macht Kindern Mut und zeigt, dass ein neues Zuhause nicht so schlimm ist, wie man gerade als Kind immer denkt.

Luna erobert auf ihre ganz sanfte und aufgeschlossene Art das Herz des grummeligen Katzenbärs Karlo, der doch alleine so viel glücklicher war. Doch auch Karlo muss verstehen, dass eine Bezugsperson etwas ganz wundervolles sein kann.

Ein Highlight für Groß und Klein sind die Illustrationen von Joëlle Tourlonias, die die kindgerechte Geschichte sehr passend untermalen und auch für sich allein ein Augenschmaus sind.

Luna und der Katzenbär“ ist definitiv kein Fehlkauf, sondern ein wunderschönes und liebevoll gestaltetes Kinderbuch, das zum mehrmaligen Vorlesen einlädt. Und der Folgeband steht auch schon auf meiner Wunschliste.

Luna und der Katzenbär von Udo Weigelt und Joëlle Tourlonias
80 Seiten (Hardcover)
Verlag: cbj
Erschienen: März 2016
ISBN: 978-3-570-17298-8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s