[How To] Wie ich keine Bücher kaufe

Wir lieben Bücher!

So viel ist auf jeden Fall klar. Doch diese listigen kleinen (oder auch großen) Herzdiebe gehen einem auf Dauer ganz schön an die Substanz. Nicht nur finanziell, sondern auch platztechnisch. Und wenn die Entscheidung ernsthaft bedeutet Buch oder Essen – dann bitte, liebe Leseratten, denkt an euer leibliches Wohl, setzt das seelische Wohlbefinden vor die Tür und

KAUFT KEINE BÜCHER!

Im Folgenden habe ich ein paar kleine Tipps, Tricks und Kniffe zusammengestellt, die euch dabei unterstützen sollen, das Kaufen von Büchern zu reduzieren.

Weiterlesen »

Advertisements

[Montagsfrage] Buchige Fanartikel

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Buchfresserchen.

Besitzt du Merchandise zu bestimmten Buchreihen, z. B. Lesezeichen, Tassen, Kunstdrucke etc.?

Ja. Definitiv ja. Vor allem zu Harry Potter, dort habe ich Tassen, Funkos, Magnete und Pins im Angebot. Funkos allgemein gibt es auch zu anderen Büchern/Serien wie zum Beispiel Game of Thrones.

Eine Schwäche habe ich auch für Magnetlesezeichen. Hier gibt es inzwischen Lesezeichen zu Game of Thrones, der Shadowhunter-Welt von Cassandra Clare, A Darker Shade of Magic und Throne of Glass. Die Lesezeichen allgemein sind einfach niedliche Deko im Bücherregal und lockern das alles ein wenig auf.

Kurzum: Ich finde Merch toll, aber das kann ja jeder für sich entscheiden. Auf meinem Instagram Account sind immer mal Teile meiner Fanartikel mit auf den Fotos dabei. 😉

[Montagsfrage] Rezension – Ja oder Nein?

Die Montagsfrage ist eine wöchentliche Aktion von Buchfresserchen.

Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

Früher, als ich mit dem Buchbloggerdasein angefangen habe, da wurde wirklich noch jedes gelesene Buch rezensiert und besprochen. Meist habe ich sogar erst dann wieder ein neues Buch zur Hand genommen, wenn ich die Rezension getippt hatte. Dieser quasi selbst auferlegte Druck hat mich dann in ein totales Blog-Tief (und eine massive Leseflaute) katapultiert.

Inzwischen sehe ich das anders. Ich rezensiere nur noch Bücher, zu denen ich etwas sagen will, oder eben Leseexemplare von Verlagen, denn das gehört schließlich zum guten Ton. 😉

Dadurch ist der Druck verschwunden, und das Schreiben und Rezensieren macht wieder Spaß. Manchmal erscheinen die Rezis auch erst Wochen nachdem ich das Buch gelesen habe. Ganz so, wie es mir eben passt. Und es fühlt sich so viel besser an. 😉

Manchmal überlege ich allerdings, meine Kurzzusammenfassungen, die ich auf Goodreads nach dem Auslesen eines Buches in meinen Lesestatus poste, immer mal in einem größeren Blogpost zusammenzubringen. Mal sehen ob aus dieser Idee etwas wird. Wir dürfen gespannt sein.

[Montagsfrage] Bloggen und Technik

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Buchfresserchen.

Welches technische Gerät verwendest du zum Bloggen? Bloggst du auf dem Handy, Tablet, Notebook, PC oder auf etwas ganz anderem?

In erster Linie nutze ich mein Notebook. Alle Blogbeiträge und Texte entstehen in erster Linie dort, da es mir immer noch am liebsten ist auf einer normalen Tastatur zu tippen (und ich dort ehrlich gesagt auch am schnellsten schreiben kann).

Allerdings kommt auch mein Smartphone zu Einsatz. Zum einen für das Beantworten und Freischalten von Kommentaren, für das Kommentieren auf anderen Blogs (obwohl das auch oft genug über mein Notebook läuft) und natürlich für die ganze Instagram-Schiene. Auch die Fotos für meine Blogposts entstehen auf dem Smartphone, werden aber ab und an am Rechner nachbearbeitet.

Und da in der Kürze ja die Würze liegt: Ich nutze Notebook und Smartphone zum Bloggen. Ohne bin ich quasi aufgeschmissen. 😉

[Montagsfrage] Fanfiktion?

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Buchfresserchen.

Fanfiktion – was ist das eigentlich genau? Wikipedia sagt dazu folgendes:

Fan-Fiction/Fanfiction oder kurz Fanfic oder auch nur FF, deutsch manchmal auch Fanfiktion oder Fangeschichte(n), ist die Bezeichnung für Werke, die von Fans eines literarischen oder trivialliterarischen Originalwerkes (zum Beispiel eines Films, einer Fernsehserie, von Büchern, Computerspielen usw.) oder auch real existierender Menschen (z. B. von bekannten Schauspielern, Musikern oder Sportlern) erstellt werden, welche die Protagonisten und/oder die Welt dieses Werkes bzw. die jeweiligen Personen in einer neuen, fortgeführten oder alternativen Handlung darstellen. Obwohl ähnliche Weiterentwicklungen populärer Geschichten einst eine wichtige kreative Treibkraft vieler Kulturen waren, werden dem heute durch das Urheberrecht enge Grenzen gesetzt, sodass sich Fanfiction heute meistens im nichtkommerziellen „Untergrund“ von Fangemeinden abspielt.

Und ja, ich habe schon einmal Fanfics geschrieben – allerdings nie veröffentlicht. Damals waren das Werke zu Harry Potter oder auch zu der Manga-Serie Clover von CLAMP. Ganz andere Ausmaße hat meine Begeisterung für die Welt von BBCs Sherlock angenommen, die letztendlich in einem Rollenspiel auf Twitter geendet hat. Aber das ist eine andere Geschichte. 🙂

Ich lese übrigens immer noch gerne Fanfics. Meist tatsächlich immer noch zu Harry Potter oder einigen Mangas, die ich schon vor Jahren toll fand. Ganz selten nur zu aktuellen Filmen und Serien. Warum, das kann ich nicht einmal sagen. Vielleicht hängt da ein wenig Nostalgie drin.