[Rezension] Chii Rempel: Sleepless – Echo der Vergangenheit

Kaylin Baker hatte schon immer die Vermutung, dass etwas mit ihr nicht stimmt, denn sie kann Dinge sehen — Schatten — die nicht da sein dürften. Doch wie Recht sie damit hat, wird ihr erst bewusst, als sie einem Fremden namens Lu über den Weg läuft, der sie unter einem völlig anderen Namen zu kennen scheint. Er offenbart ihr, dass sie weder sechzehn Jahre alt ist, noch aus Canterbury stammt — geschweige denn von dieser Welt. Kaylins Leben gerät aus den Fugen und das Mädchen ist gezwungen, Erinnerungen hinterher zu jagen, die sie längst vergessen hat, um dabei die Wahrheit über sich selbst zu erkennen. Sie findet sich inmitten eines Krieges, der auch Himmel und Hölle nicht kalt lässt. (Inhaltsangabe: Chii Rempel)

~oOo~

Chii Rempel ist vielleicht einigen eher als Finding Bookland von Instagram bekannt. Nun hat sie mit „Sleepless – Echo der Vergangenheit“ 2017 ihr quasi im Eigenverlag erschienenen Debütroman herausgebracht, der zugleich Auftaktband der auf drei Teile ausgelegten Lyrena’d-Reihe ist.

Sleepless bietet eine erfrischend andere Protagonistin

Mit „Sleepless“ gelingt der Autorin eines gleich von Anfang an: Sie erschafft eine Protagonistin, die weder unentschlossen noch unnötig zickig und anstrengend ist, sondern für ihr Alter schon sehr ausgereift und erwachsen wirkt – der Grund hierfür könnte natürlich in ihrer ganz eigenen Geschichte liegen, aber hier darauf einzugehen, würde anderen Lesern zu viel verraten.

Der eigentliche Start in die Handlung beginnt sehr ruhig, fast schon gemächlich. Mit der Zeit jedoch entwickelt sich „Sleepless“ zu einem fast schon atemberaubenden Roadtrip. Dank Rempels frischem Schreibstil fliegt die Geschichte nur so dahin. Gekonnt werden Realität und das Phantastische miteinander vermischt und erschaffen eine komplexe Welt, von der dem Leser am Ende des ersten Bandes wahrscheinlich gerade erst einmal ein Bruchteil bekannt ist.

Amüsante Wortwechsel, tolle Charaktere: Sleepless ist ein phantastisches Lesevergnügen

Sleepless“ bietet neben einer starken und sympathischen Protagonistin auch interessante, einprägsame Nebencharaktere. Zwar ist schnell klar, um wen es sich bei Lu, dem männlichen Pendant und Reisegefährten von Kaylin handelt, jedoch zaubern die Wortwechsel zwischen den beiden einem immer wieder ein Lächeln auf die Lippen. Und auch Ruth, die beste Freundin von Kaylin, ist für die eine oder andere Überraschung gut.

Chii Rempel bietet mit „Sleepless“ ein flüssiges, frisches Lesevergnügen voller phantastischer Elemente und tiefer Gefühle. Wer  Magie, Hexen, Drachen, Action, gekonnt gesetzte Rückblenden und gut ausgefeilte Charaktere mag, und einer Debütautorin eine Chance geben will, dem sei dieses Werk wärmstens ans Herz gelegt. Luft nach oben ist zwar noch gegeben, aber das macht den zweiten Teil umso attraktiver.

Sleepless: Echo der Vergangenheit von Chii Rempel
366 Seiten (Ebook)
Verlag: Eigenverlag
Erschienen: Juli 2017
ISBN: 978-1521847374

2 Gedanken zu “[Rezension] Chii Rempel: Sleepless – Echo der Vergangenheit

  1. Aufgrund der Protagonistin klingt es ganz gut. Allerdings habe ich dieses „da taucht der düsterne Fremde auf“ und „Mädchen erfährt mit 16 dass sie eigentlich etwas ganz besonderes ist“ schon so häufig gelesen. Meinst du, es hebt sich sehr von anderen Büchern der Art ab?

Ihre Kommentareingaben werden zwecks Anti-Spam-Prüfung an den Dienst Akismet gesendet. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung. Mit dem Absenden dieses Kommentars erklären Sie sich mit dem Senden personenbezogener Daten wie Name und E-Mail-Adresse einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.