[Aktion] Buch-Date #5: Meine Empfehlungen

Das Buch-Date Orakel – auch Zeilenende genannt – hat gesprochen und Datingpartner ausgelost. Während diesmal Zeilenende mir Bücher empfehlen darf (und die Wahl auf ganz wundervolle Bücher gefallen ist, ich bin wirklich hin und weg) ist meine Partnerin diesmal:

Frau Pappelheim

Frau Pappelheim liest nach eigenen Angaben Kinderbücher, Fantasy, aber auch mal ein wenig Schnulz. Guten Schnulz, natürlich. Ach ja, und keine Thriller und Dystopien. Nach einem kurzen (oder eher so zwei Stunden) Zwiegespräch mit meinem Bücherregal habe ich tatsächlich ein paar kleine Schätzlein gefunden, die ich Frau Pappelheim ans Herz legen möchte – und hoffe, ihren Geschmack zu treffen (und eigentlich hätte ich zu gerne Helena und die Ratten in den Schatten empfohlen, aber an das kommt man im Moment nur noch über Second Hand Shops heran).

Fantasy- und Kinderbuchklassiker: Der kleine Hobbit

Bilbo Beutlin, ein angesehener Hobbit, findet sich eines Morgens in der Gesellschaft von Gandalf, dem Zauberer, wieder – und von dreizehn Zwergen, die einer nach dem anderen unangemeldet in seine Wohnhöhle hereinplatzen. Und damit ist es mit seinem geruhsamen Leben vorbei. Gepackt von einer für Hobbits ungewöhnlichen Abenteuerlust nimmt er den Auftrag an, den Zwergenschatz, den der Drache Smaug einst gestohlen hatte, wieder zurückzuholen. Kein leichtes Unterfangen, denn Smaug sieht es gar nicht gerne, wenn jemand seinem Goldschatz zu nahe kommt.

Empfohlen weil: Der Hobbit ist ein Klassiker, und eben auch so viel mehr als nur die Vorgeschichte zu Tolkiens Herrn der Ringe. Im Hobbit begegnet man wundervollen Charakteren, die – da ja auf Kinderbuchebene gehalten – zwar nicht so komplex sind wie die Charaktere aus Tolkiens großen Werken, aber trotzdem ans Herz wachsen. Ein Büchlein, welches man zumindest mal gelesen haben sollte. ^^

Quelle Bild und Inhaltsbeschreibung: dtv Verlag

Fantasy- und Kinderbuch Teil 2: Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte

Die 12-jährige September führt ein schrecklich langweiliges Leben – bis eines Tages der Grüne Wind auf seiner Leopardin der leichten Lüfte an ihr Fenster fliegt und sie zu einem großen Abenteuer ins Feenland einlädt. Tatsächlich wird September dort dringend gebraucht, denn die neue Marquess ist eine schreckliche Herrscherin: Wenn es September nicht gelingt, einen Gegenstand aus dem gefährlichen Gespinstwald zu holen, wird die Marquess das Feenland in einen langweiligen, phantasielosen Ort verwandeln und den Einwohnern das Leben zur Hölle machen – und darunter sind auch Septembers neue Freunde, der bücherliebende Lindwurm A-bis-L und der blaue Dschinn Samstag …

Empfohlen weil: Valente schreibt ganz fantastisch, und ihre Bücher sind stets gespickt mit Mythen, Legenden und fantastischen Charakteren. Septembers Geschichte ist eine Reise, fast schon ähnlich wie Alice im Wunderland, aber doch gänzlich anders. Doch vor allem die Fantasie die Autorin, die eigentümlichen und speziellen Charaktere, die geschaffene Welt und der tolle Schreibstil machen dieses Büchlein zu einem kleinen Wunderding.

Quelle Bild und Inhaltsbeschreibung: Rowohlt Verlag

Der „gute“ Schnulz: Die Widerspenstigkeit des Glücks

A.J. Fikry lebt auf einer malerischen Insel, ist umgeben von seinen wertvollsten Besitztümern – Tausenden von Büchern – und ist trotzdem ein unglücklicher Mensch. Bis er eines Morgens einen ungebetenen Gast entdeckt: In seiner Buchhandlung sitzt die zweijährige Waise Maya. Gegen seinen Willen nimmt er sich des kleinen Mädchens an, und es stellt sein Leben völlig auf den Kopf. Und dann ist da noch die Verlagsvertreterin Amelia, die A.J. nicht so schnell vergessen kann …

Empfohlen weil (ich zitiere hier aus meiner Rezension zum Buch): „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ ist ein gemächlich dahinfließender Roman, der trotz einiger Zeitsprünge sein ganz eigenes Tempo beibehält und den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Vor allem Zevins Schreibstil trägt hier ganz deutlich zum Zauber des Buches bei und macht das Buch zu einem wunderschönen und tiefgründigen kleinen Schatz. Humorvoll, glaubhaft, wohlig warm, und doch gelingt es den Charakteren mir ein ganz klein wenig das Herz zu brechen. Auf eine gute Art und Weise. Unbedingt lesen!

Quelle Bild und Inhaltsbeschreibung: Diana Verlag

Advertisements

7 Gedanken zu “[Aktion] Buch-Date #5: Meine Empfehlungen

  1. Liebe Katja, das sind vier Empfehlungen, die allesamt auf meinem Lesestapel landen werden und die ich früher oder später lesen werde. Für dieses Date allerdings und die nächste Woche habe ich mir eins ganz spontan rausgepickt.

    Dein Bücherregal finde ich jedenfalls ganz sympatisch.

    Liebe Grüße, Frau Pappelheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s