[Aktion] Leselaunen 14.12.2016

leselaunen-neu

Es ist Mittwoch, und damit Zeit für die Leselaunen!

Leselaunen“ findet einmal in der Woche statt und ist eine Art Zustandsbericht über das eigene Leseverhalten und andere persönliche Dinge. Ursprünglich kommen die Leselaunen von Nicole von Novembertochter, inzwischen hat Lara von Bücherfantasien die Aktion übernommen.

Aktuelles Buch?

earth

Object Lessons: Earth
Jeffrey Jerome Cohen & Linda T. Elkins-Tanton
Bloomsbury Academic (ISBN: 9781501317910)

Earth habe ich via Netgalley bekommen, und gleich angefangen zu lesen (nachdem ich noch schnell Fantastic Beasts and Where to Find Them verschlungen habe). Und es ist toll. Einfach nur toll. Das Hin und Her der beiden Autoren, das teilweise anhand eines Briefwechsels stattfindet, ist spannend, und man merkt deutlich, wie sich die Gedankengänge nach und nach entwickeln, neue Ideen einfließen, neue Sachverhalte und Themen diskutiert werden. Dazu eine Menge Fakten, die aber das Buch noch interessanter machen. Ich bin sehr begeistert. : ) Nebenbei lese ich auch immer weiter an A Room of One’s Own von Virginia Woolf, das ich auch sehr mag.

Das hier sagt Bloomsbury Academic zu Earth:

Object Lessons is a series of short, beautifully designed books about the hidden lives of ordinary things. Object Lessons is published in partnership with an essay series in The Atlantic.

In Earth, a planetary scientist and a literary humanist explore what happens when we think of the Earth as an object viewable from space. As a “blue marble,” “a blue pale dot,” or, as Chaucer described it, “this litel spot of erthe,” the solitary orb is a challenge to scale and to human self-importance. Beautiful and self-contained, the Earth turns out to be far less knowable than it at first appears: its vast interior an inferno of incandescent and yet solid rock and a reservoir of water vaster than the ocean, a world within the world. Viewing the Earth from space invites a dive into the abyss of scale: how can humans apprehend the distances, the temperatures, and the time scale on which planets are born, evolve, and die?

Momentane Lesestimmung?

Es läuft. Ich habe mehr als genug Bücher in diesem Jahr gelesen, meine Goodreads Reading Challenge habe ich schon im Sommer abgeschlossen. Ich lese worauf ich wirklich Lust habe, ignoriere auch kurzzeitig die paar Rezensionsexemplare, die noch auf mich warten. Der Dezember steht tatsächlich unter dem Motto: Just for Fun. Ich lasse mir Zeit, setze mich nicht mehr mit Challenges und ähnlichem unter Druck. Stattdessen lese ich ganz simpel wonach mir der Sinn steht. Und das ist gut so. 🙂

Zitat der Woche?

Und sonst so?

Ich denke über eine kleine Challenge für 2017 nach. Jedes Jahr nehme ich mir vor, mehr Klassiker zu lesen, und jedes Mal fällt es mir bei all der Auswahl unglaublich schwer, mich zu entscheiden. Es gibt so viel, das ich unbedingt noch lesen will – und am Ende stehe ich komplett überfordert vor meinem Regal und schiebe die Entscheidung beiseite, statt mich für einen Klassiker zu entscheiden.

Lange Rede, kurzer Sinn: 2017 soll unter dem Motto Scott Fitzgerald stehen. Im Besitz seiner Bücher bin ich, von Werken wie The Great Gatsby ist die Story natürlich auch bekannt, aber wirklich gelesen habe ich seine Werke noch nicht. Also steht folgendes für das nächste Jahr auf dem Plan:

Bücher von F. Scott Fitzgerald lesen!

Ganz fest auf der Leseliste stehen dabei ganz klar The Great Gatsby, aber auch Tender is the Night, This Side of Paradise, The Beautiful and Damned und The Last Tycoon sowie eventuell auch einige seiner Short Stories. Und das über 12 Monate verteilt ist auf jeden Fall nicht unmöglich. 🙂

Advertisements

10 Gedanken zu “[Aktion] Leselaunen 14.12.2016

    • Das Buch erscheint offiziell auch erst im März 2017, aber über Netgalley gab es ein Vorabexemplar. Und ich konnte nicht nein sagen. ^^
      Naja gut, die Rezensionsexemplare sind ja auch for fun, aber ja immer mit einer kleinen Verpflichtung verbunden (dem zeitnahen Lesen und Rezensieren), von daher zwar for fun aber nicht nur. ^^

      Größere Lesevorhaben sind bei mir auch oft eher sinnlos, aber so etwas wie Fitzgerald lesen sollte drin sein. ^^

  1. Dein Buch kenne ich wieder mal nicht 😀

    Ich habe meine Good Reads Lesechallenge auch schon im Somme abgeschlossen 🙂 Aber ich lese so oder so nur das, worauf ich gerade Lust habe. Rezensionsexemplare werden da ein wenig bevorzugt, weil ich sonst ein schlechtes Gewissen bekomme, aber im Großen und Ganzen suche ich sie mir ja selbst aus, wenn ich sie anfrage und dann habe ich da auch Lust drauf 🙂

    Liebst, Lara.

    • Das Buch ist auch offiziell noch gar nicht erschienen. ^^

      Ich lese Rezensionsexemplare natürlich auch bevorzugt, und manchmal unterdrücke ich dann den „Ich will aber jetzt unbedingt XYZ lesen.“- Zwang ein wenig. Mal nicht so viel noch zu rezensierende Bücher liegen zu haben ist auch ganz nett. ^^

  2. Schön dass du jetzt einfach liest, was du möchtest. Das ist schon wichtig, damit der Spaß nicht verloren geht 🙂
    Von Fitzgerald muss ich auch unbedingt mal was lesen. Bei mir reicht es da nämlich nicht mal für die grobe Handlung 😀

    • Die grobe Handlung von „The Great Gatsby“ kenn ich tatsächlich auch nur von den Filmen. *hust* Fast schon peinlich das zuzugeben. ^^
      Ich freue mich schon das Buch für mich zu entdecken. Seine Bücher allgemein. 😉

  3. Hey,

    dein Buch kenne ich nicht, aber schön, dass es dir gefällt. 🙂 Und dieses Motto, im Dezember „Just for Fun“ zu lesen, das habe ich auch. Ich achte zwar schon noch etwas auf die Challenge, aber habe keine so großen Leselisten mehr. 🙂

    Für deine klassische Challenge in 2017 wünsche ich dir viel Erfolg und noch mehr Lesefreude!

    Liebe Grüße,
    Anna

  4. Moin Katja,

    das nenne ich mal gutgelaunte Leselaunen – man merkt total, dass Du derzeit so richtig Spaß am Lesen hast. Find ich klasse, auch wenn mir keins der genannten Bücher auch nur irgendwas sagt. Woolf ist mir natürlich ein Begriff, aber irgendwie verbinde ich damit so seltsame Schmonzetten …

    Ich finde es gut, dass Du Dir einen Spaß-Lesemonat gönnst. Zwischendurch mache ich das auch immer mal wieder, keinen ganzen Monat lang, aber zum Beispiel so, dass ich ab und zu mal ein, zwei oder auch drei private Bücher dazwischenschiebe, bevor ich mich wieder auf den Rezi-SuB stürze. Quasi als Belohnung für meine harte Arbeit ^^

    Hab ein schönes letztes Adventswochenende,
    liebe Grüße,
    Jess

    • Moin, moin,

      „A Room of One’s Own“ ist ausnahmsweise mal keine Schmonzette (ich liebe ja das Wort) sondern eine Essay-Sammlung von Virginia Woolf, in der sie sich mit Themen wie Feminismus, Gleichberechtigung und der Frau als Autorin und Schreiberin auseinandersetzt, und die Unterschiede, die damals noch sehr extrem herrschten, analysiert und auseinandernimmt. Wirklich interessant. 🙂

      Mein Rezi-SuB ruft schon wieder nach mir, vielleicht sollte ich das Buch, welches am lautesten schreit, als Lesebegleiter für den Jahreswechsel auswählen. ^^
      Im Weihnachtsstress kommt das Lesen ja meist eher zu kurz. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s