[Aktion] Buch-Date #2: Meine Empfehlungen

buch-date-no-2

Zeilenende und wortgeflumselkritzelkram haben gemeinsam zum Buchdate aufgerufen – und ich bin mit dabei. Am Wochenende hat wortgeflumseldingenskirchen (Sorry, I had to ^^) meinen Datepartner bekannt gegeben: Alienaid. Der Lesegeschmack ist auf jeden Fall sehr ähnlich, was alles entweder einfacher, oder nur um Klassen schwieriger macht. Anyway..

Beim Buch-Date geht es darum, neue Bücher kennenzulernen, die man von anderen Blogger*innen empfohlen bekommt. Es ist eine höchst spaßige Angelegenheit, die es einem erlaubt, auch einmal über den eigenen Tellerrand des Buch-Beuteschemas hinaus zu schauen, ohne dass man seine eigene Komfortzone völlig verlassen muss. – von Zeilenende

Als besonderes Schmankerl sollen es zur Feier der Jahreszeit und des bevorstehenden Weihnachtsfestes Bücher sein, die man verschenken könnte oder würde. Ich verschenke rein theoretisch alles, also gibt es da gar nicht so viele Einschränkungen. ^^

Nun denn… stellen wir also die möglichen Dates einmal genauer vor. ^^

Herzblatt Nummer Eins: In the Pines von Erik Kriek

Seit langem gelten die „Murder Ballads“ als Herzstück der amerikanischen Folkmusik. Traditionell bewegen sich diese Songs zwischen Fiktion und Wirklichkeit, erzählen von Verbrechen, Mord und ähnlichen Gräueltaten. Diese rohen Erzählungen von Liebe und Verrat, von Rache und Tod, werden von Generation zu Generation weitergetragen. Sie sind wie dunkle Shortstories im Gewand populärer Musik – unter anderem interpretiert von Johnny Cash oder Nick Cave. In seiner düsteren Geschichtensammlung „In the Pines“ wählt der niederländische Zeichner und Autor Erik Kriek fünf dieser „Murder Ballads“ als Inspiration für fünf außergewöhnliche und schaurige Erzählungen, die stets das Böse im Menschen suchen. (via avant-Verlag)

Warum?
Weil dieses Buch einfach großartig ist. Und weil es noch Musik extra dazu gibt. Und überhaupt. Selbst für jemanden, der sich nicht so mit Comics anfreunden kann, definitiv ein Hingucker. (Rezension gibt es hier)

Herzblatt Nummer Zwei: Vor dem Sturm / Salvage the Bones von Jesmyn Ward

Ein Hurrikan braut sich über dem Mississippi-Delta zusammen. Esch und ihre drei Brüder sind Halbwaisen. Sie wohnen in einer Hütte am Rande des Waldes und kämpfen gemeinsam ums Überleben: Mit kleinen Diebstählen halten sie die Familie über Wasser. Als Esch merkt, dass sie schwanger ist, weiß sie nicht, wem sie sich anvertrauen kann. Unterdessen wird das Wetter drückender und drückender, ein Sturm zieht auf. Trotz aller Widrigkeiten stehen die vier Geschwister unverbrüchlich zueinander. Nach dem dramatischen Unwetter sammelt die Familie ihre Kräfte, um einem neuen Tag ins Gesicht zu sehen. Es ist der Tag nach Katrina. (via Ullstein)

And I get up because it is the only thing I can do.

Warum?
Poetisch, dramatisch, und thematisch aktuell. Und bekam eine tolle Kritik von meiner Lieblingsbooktuberin Jen Campbell.

Herzblatt Nummer Drei: Die Geschichte von Blue von Solomonica de Winter

Das ist die Geschichte von Blue, die ihren Vater früh verloren hat, deren Mutter in ihrer völlig eigenen Welt lebt und die sich in einen Menschen verliebt, der vom gleichen Buch besessen ist wie sie: dem ›Zauberer von Oz‹. Wie Dorothy im Buch macht sie sich auf, um jenseits des Regenbogens wieder eine Art Zuhause zu finden – und den Mörder ihres Vaters. Eine Suche, die an einen ganz anderen Ort hinführt, als man am Anfang erwartet. (via Diogenes)

[…] ich wäre von meinem Buch besessen gewesen. […] Mein Buch ist echt, mit echten Menschen und Wesen, echten Bäumen, echten Blumen. Wenn Sie die Augen fest genug schließen, können Sie sie durch den Buchdeckel riechen.

Warum?
Hat mich damals beim Lesen einfach nur umgehauen, erschüttert und fasziniert. Großartig. Und die Autorin hat das Buch im Alter von 17 Jahren geschrieben. Beeindruckend!

 

Joker-Herzblatt (falls Lesen auf Englisch erwünscht): A Guide To Being Born von Ramona Ausubel

A Guide to Being Born is organized around the stages of life—love, conception, gestation, birth—and the transformations that happen as people experience deeply altering life events, falling in love, becoming parents, looking toward the end of life. In each of these eleven stories Ausubel’s stunning imagination and humor are moving, entertaining, and provocative, leading readers to see the familiar world in a new way. (via Riverhead Books)

Warum?
Kurzgeschichten! Und großartiges Konzept. Und ja, großartig ist momentan eines meiner Lieblingswörter. ^^

Advertisements

2 Gedanken zu “[Aktion] Buch-Date #2: Meine Empfehlungen

  1. Oh, klasse 🙂 Die Bücher hören sich alle, alle spannend (und außergewöhnlich!) an… Jetzt hab ich also auch die Qual der Wahl. Wahrscheinlich muss ich mir mindestens zwei aussuchen, denn du hast mich echt neugierig gemacht… Aber der Winter mit seinen langen, lesefreundlichen Abenden ist ja noch lang.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s