[Rezension] David Hewson & A.J. Hartley: Macbeth – Ein Epos

macbeth

(Bild: Audible GmbH)

Drei seltsame Gestalten ziehen durch das Dickicht des schottischen Hochlands – die Hexen sind auf der Suche nach Macbeth und Banquo. Sie wollen Duncans Kronvasallen eine folgenschwere Prophezeiung überbringen: Auf Macbeth warte die Krone, aber nur Banquo werde einen königlichen Nachkommen zeugen.
Die beiden Freunde versuchen, die Prophezeiung abzutun, bis Macbeths schöne Frau Skena ihrem Gemahl einflüstert, dass er – und nur er allein – ein Anrecht auf den Thron habe. Die letzten Zweifel verschwinden, als König Duncan Burg Inverness besucht und entgegen der schottischen Sitte verkündet, er werde seinen Sohn Malcolm zum Thronfolger ernennen. Angestachelt von seiner Frau Skena und enttäuscht über die Machtgier Duncans schleicht sich Macbeth in das Schlafgemach des Königs. Den Dolch fest in der Hand, nimmt die Tragödie ihren Lauf… (Inhaltsangabe: Audible.de)

~oOo~

Hörspiele sind nur etwas für Kinder? Pustekuchen! Audible Deutschland hat die Romanversion von „Macbeth“ aus der Feder von David Hewson und A.J. Hartley – seines Zeichens Shakespeare-Experte – nicht zu einem typischen Hörbuch verarbeitet, sondern ein Hörspiel geschaffen, das es in sich hat!

Schritte. Rascheln. Stimmen. Drei Frauen unterhalten sich. Kennern von Shakespeare’s Macbeth ist sofort klar, um wen es sich dabei handelt, die Beschreibungen des Erzählers aber helfen, das Bild vor Augen noch lebendiger werden zu lassen. Die drei Hexen auf der Suche nach Macbeth, am Rande des Schlachtgetümmels. Schwerter klirren. Schreie. Alles immer wieder untermalt von den typisch schottischen Klängen eines Dudelsacks.

Schon die ersten Minuten des Hörspiels begeistern, reißen mit und machen dem Hörer klar, was einen hier erwartet: Eine Reise ins schottische Hochland, mitten hinein in Verrat und Intrigen – und in die Geschichte eines der bekanntesten Shakespeare-Helden überhaupt.

Die Figuren sind bereits in Hewsons Romanvorlage menschlicher geworden, haben Tiefe entwickelt die im Rahmen des Theaterstückes angedeutet wurde, aber hier, durch das Medium Buch weiter ausgebaut werden kann. Das Hörspiel setzt dieser gesamten Konstruktion die Krone auf. Blutvergießen bringt Macbeth die Krone – und den Wahnsinn. Schuldgefühle quälen ihn und seine Frau Skeena, beide meisterlich in Szene gesetzt von ihren beiden Sprechern Tobias Kluckert (dt. Synchronstimme von Gerard Butler) und Claudia Urbschat-Mingues (dt. Synchronstimme von Angelina Jolie).

Die Sprecher sind dem einen oder anderen bestimmt nicht unbekannt. So warten unter anderem die deutschen Stimmen von Dwayne Johnson (Banquo), Anna Kendrick (als junge Hexe), Gary Oldman / Ralph Fiennes (Fergus), John Noble, Christopher Lee, Michael Fassbender und Shia LeBeouf auf den geneigten Hörer, und verleihen der Produktion einen Hauch von Hollywood.

Der Stoff mag düster und schwer sein, aber fasziniert trotz allem. Macht, Gier und Ehrgeiz bringen einen Stein ins Rollen, der nicht mehr aufzuhalten ist, und alles mit sich in die Tiefe zieht. Ehrgefühl und Treue verwandeln sich in Wahnsinn und Verfolgungswahn, und der Ausgang der Geschichte zeichnet sich in all seiner schrecklichen Pracht am Horizont ab.

Macbeth: Ein Epos“ bietet ein grandioses und kurzweiliges Hörerlebnis und haucht einer alten Geschichte mit einer fantastischen Vertonung und talentierten Sprechern neues Leben ein. Wer kann und will sollte sich dieses Hörspiel unbedingt anhören. Ihr werdet es nicht bereuen!

Macbeth: Ein Epos von David Hewson und A.J. Hartley
Erzähler: Friedhelm Ptok
Sprecher: Tobias Kluckert, Claudia Urbschat-Mingues, Udo Schenk, Christian Rode, Anne Helm uvm.
Übersetzer: Holger Michel, Steffen Wilhelm
Laufzeit: 7 Stunden 40 Minuten
Erschienen: April 2016
Verlag: Audible GmbH

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezension] David Hewson & A.J. Hartley: Macbeth – Ein Epos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s