[Rezension] Sarah Harian: Our Broken Sky – Chaos Theory 1.5

our broken sky rn„You’re the kind of girl that parties hard on her deathbed, Valerie.“

Valerie has always been different from her identical twin Veda. Tattooed, fiery, and foul-mouthed, Valerie acts on instinct, getting even with anyone who wrongs her passive and sensitive sister.
At twenty-two, Veda doesn’t want to seek revenge against the three young men who raped her. As for Val…

Val never could manage her anger well.
As far as Val sees it, the Compass Room is simply a quicker way for her to die—payment for the crime she feels no guilt over. There isn’t a reason to fight, not until a girl as broken as she is reminds Val of what it’s like to hope… (Inhalt: Goodreads)

~oOo~

Our Broken Sky“ ist eine Kurzgeschichte aus Sarah Harians Chaos Theory Reihe, die das Leben von Valerie näher beleuchtet und am besten nach „The Wicked We Have Done“ einzuordnen und zu lesen ist.

Bereits in „The Wicked We Have Done“ wuchs mir Valerie ans Herz, mehr noch als die eigentliche Protagonistin der Reihe. Und obwohl man bereits im ersten Band der Reihe einiges über Val erfährt, ist diese Kurzgeschichte eine weitere Chance, tieferen Einblick zu gewinnen.

Harian lässt Val hier selbst zu Wort kommen, und nicht nur die Ereignisse durchleben die zu ihrer Verurteilung führten, sondern auch die Erlebnisse im Compass Room aus ihrer Perspektive erzählen. Ein riesiger Pluspunkt.

Natürlich erfährt der Leser nicht allzu viel Neues, was den ein oder anderen stören könnte, aber „Our Broken Sky“ gibt Valeries Fans auch eher die Chance mehr über ihren Lieblingscharakter zu lesen und tiefer in ihre Gedanken- und Gefühlswelt einzutauchen.

Being an identical twin automatically made me a freak show, and I had too much pride to put up with that bullshit. I cut my hair short while Veda kept hers long, and found friends of my own. Automatically, anything that Veda liked, I hated. Anything that she turned her nose down on, I tried. Beer at twelve, pot at thirteen, sex at fifteen. It wasn’t a way to rebel against Dad. It was a way to be different than her. To have an identity of my own.

Val sieht ihrer Zwillingsschwester so ähnlich, dass sie krampfhaft nach Wegen sucht, anders zu sein. Was zunächst eher als Rebellion ausgelegt werden kann, wird bald zu Valerie’s Persönlichkeit, ihrem Selbst. Sie ist anders, gerade heraus, weiß was sie will, auch wenn ihre Exfreundin Leila diesen Willen oft auf die Probe stellt. Sie liebt ihre Schwester und ihren Vater, geht ins College. Normal, aber eben mit Ecken und Kanten, und genau das macht sie so unglaublich sympathisch, obwohl man ständig vor Augen hat was sie getan hat.

Hier liegt die Stärke von Harian. Neben ihrem schnellen und fesselnden Schreibstil, der fantastisch ohne unnötige Schnörkel und Ausschmückungen klarkommt, gelingt es ihr, ihre Charaktere so zu gestalten, dass sie einem ans Herz wachsen obwohl sie schreckliches getan haben, aus welchen Motiven auch immer. Die Gründe ändern nicht unbedingt etwas an der Tat an sich, und doch liebt man Val und ihre Mitinsassen im Compass Room. Den Großteil zumindest.

Our Broken Sky“ ist ein Muss für Fans der Reihe. Und für Fans von Valerie. Zum Verständnis der Bücher ist diese Kurzgeschichte zwar nicht notwendig, aber wer verbringt nicht gerne ein bisschen Extra-Lesezeit mit seinen Lieblingscharakteren.

bewertung 3 sterne

Our Broken Sky: Chaos Theory 1.5 von Sarah Harian
90 Seiten (Ebook)
Verlag: Penguin/InterMix
Erschienen: August 2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s