[Rezension] Angie Sage: Magyk – Septimus Heap 1

Für die Zaubererfamilie Heap scheint das Glück perfekt, sind Silas und Sarah doch zum siebten Mal Eltern geworden. Und dem jungen Septimus steht eine große Zukunft bevor, ist er doch der siebte Sohn eines siebten Sohnes, eine Tatsache, die dem Jungen große magische Kräfte voraussagt. Doch die anfängliche Freude ist nur von kurzer Dauer. Kurz nach seiner Geburt verstirbt der kleine Septimus und wird von der Hebamme fortgebracht. Sarah ist todunglücklich, doch da legt ihr ihr Mann Silas ein Neugeborenes in den Arm, ein kleines Mädchen, dass er außerhalb der Stadtmauern im Schnee gefunden hat. Sie taufen die Kleine Jenna und geben sie seitdem als ihre eigene Tochter aus.

Kurz vor Jenna’s zehntem Geburtstag taucht plötzlich die Außergewöhnliche Zauberin Marcia Overstrand bei den Heap’s auf und eröffnet ihnen, dass Jenna in tödlicher Gefahr schwebt. Denn der momentanen Regierung im Castle ist das wahre Geheimnis um Jenna’s Herkunft zu Ohren gekommen – und diese ist dem dunklen Magier DomDaniel ein Dorn im Auge.

Knapp gelingt Jenna, Marcia, Silas und Jenna’s Bruder Nicko die Flucht hinaus aus dem Castle, eher unfreiwillig begleitet von Junge 412, einem Jungsoldat, der eigentlich der Regierung und DomDaniel dient.

Gemeinsam müssen sie sich dunklen Gefahren stellen, stets mit der Gewissheit lebend, von DomDaniel’s Häschern gefunden werden zu können. Und noch ein Geheimnis beginnt sich zu enthüllen, dass das Leben aller auf den Kopf stellen wird…

Magyk“ ist der erste Band der Buchreihe um „Septimus Heap“ aus der Feder von Angie Sage.

Es mag verwirrend sein, dass der Titelgeber der Reihe, Septimus, bereits auf den ersten paar Seiten aus dem Leben scheidet. Tatsache, der geneigte Leser glaubt natürlich nicht an das komplette Verschwinden der eigentlichen Hauptperson, doch das Geheimnis um Septimus‘ Verbleib wird erst am Ende des Buches gelüftet – auch wenn man, achtet man ein klein wenige auf Details, bereits schon vorher auf den richtigen Pfad gelockt wird.

Eigentliche Hauptperson ist also nicht Septimus, sondern Jenna. Ein Mädchen, das erfahren muss dass ihre Eltern und Geschwister eigentlich gar nicht ihr leiblichen Eltern und Geschwister sind. Auch wenn sie schon immer wusste: Sie ist anders als die restlichen Heaps. Deutlichstes Merkmal sind wohl ihre Augen, die gar nicht das typische Grün zeigen, welches Zauberer und deren Familien aufweisen. Ist Jenna denn völlig ohne Magie im Blut? Und wenn ja, warum?

Jenna ist wunderbar in Szene gesetzt, von der ersten Minute gräbt sie sich immer mehr in das Herz des Lesers und nistet sich darin ein. Sie trägt die Geschichte, ihre Herkunft und die daraus resultierenden Folgen für sie und die Heap’s sind Haupthandlungsstrang und absoluter Spannungsfaktor.

Die gesamte Geschichte ist fesselnd erzählt. Sage schreibt ohne große Schnörkel, fließend und einfach, schafft eine Welt die den Leser begeistert und festhält. Man kann und möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Magyk“ hält nicht nur eine wunderbar durchdachte Handlung und eine sympathische Hauptperson bereit, sondern auch eine Fülle an liebenswerten Nebencharakteren: sprechende Ratten, Geister, Drachenboote, Marcia Overstrand, Tante Zelda und natürlich eine Menge Magie.

Angie Sage’s Reihe wird sehr oft mit Harry Potter verglichen, und obwohl es auch hier letztendlich um Zauberer und einen dunklen, bösen, machthungrigen Nekromanten geht, ist Septimus Heap gänzlich anders, erfrischend und neu… und begeistert mich doch schon nach dem ersten Band fast genau so wie die eben erwähnt andere Reihe um einen jungen Zauberer.

Magyk“ ist definitiv ein gelungener Auftakt für eine bisher vielversprechend wirkende Reihe, voller Spannung, Magie, Humor und wunderbarer Charaktere, die, ob gut oder böse, alle faszinieren und auf ihre ganz spezielle Art und Weise sympathisch sind. Ein Muss, und wirklich keine Potter-Kopie, sondern etwas gänzlich Frisches und Eigenständiges. Ich freue mich schon auf die Folgebände, und halte mir für den nächsten Band einfach noch einen Bewertungspunkt nach oben frei.

bewertung 4 sterne

Magyk – Septimus Heap 1 von Angie Sage
592 Seiten (Broschiert)
Verlag: Bloomsbury
Erschienen: 2005 (Taschenbuch 2006)
ISBN: 978-0747579267
9,90 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s