[Rezension] Nora Roberts: Sommersehnsucht

Bereits als kleines Mädchen war Emmaline Grant eine hoffnungslose Romantikerin, und spielte am allerliebsten „Heiraten“ mit ihren besten Freundinnen Parker, Mac und Laurel. Kein Wunder also, dass die vier ihr Lieblingsspiel nun zu ihrem Beruf gemacht haben und zusammen die Hochzeitsagentur Vows leiten, in der Emma als Floristin ihrer Fantasie freien Lauf lassen kann.

Auch in Sachen Liebesleben scheint bei Emma alles wunderbar zu laufen. Die Männer umschwärmen sie wie Motten das Licht. Doch trotz all der vielen Dates ist es ihr noch nicht gelungen, den Richtigen zu finden. Bis ihr die Augen geöffnet werden.

Jack Cooke, seines Zeichens Architekt und bester Freund von Parker’s Bruder Del, was ihn quasi zum Familienmitglied macht, erweist sich für Emma nach einer Autopanne als strahlender Retter in der Not. Schon immer war Jack fasziniert von Emma, als Fast-Schwester allerdings galt sie als absolut tabu. Doch als die beiden sich näher kommen, kann sich Jack seiner Gefühle nicht mehr erwehren. Allerdings wird die beginnende Romanze nicht von allen mit Wohlwollen aufgenommen. Denn während Jack nie der Typ war für richtige Beziehungen, träumt Emma von der Liebe ihres Lebens und ewigem Glück. Ist diese Beziehung früher oder später zum Scheitern verurteilt?

Sommersehnsucht“ ist der zweite Band des Jahreszeiten-Zyklus von Nora Roberts.

Wie bereits beim Vorgänger weiß der Leser auch hier sehr schnell, wer denn diesmal füreinander bestimmt ist. Doch anstatt gelangweilt auf der Stelle zu treten, beschreibt Roberts auf wunderbar gefühlvolle Weise den Weg der beiden Hauptfiguren, voller Höhen und Tiefen, voller Romantik, aber keinesfalls voller Kitsch.

Emma ist eine Vollblutromantikerin, träumt davon mit ihrem Mr. Right im Garten bei Mondschein zu tanzen, zu heiraten, eine Familie zu gründen. Jack hingegen ist nicht auf langatmige, ernste Beziehungen aus, vielleicht auch gerade deshalb, weil er schon immer Interesse an Emma hatte?

Die beiden Hauptcharaktere sind glaubhaft gestaltet, man fühlt und leidet mit beiden mit, da Roberts immer wieder gekonnt perspektivisch zwischen Emma und Jack wechselt. Auch Parker, Mac und Laurel muss man einfach mögen, genau wie Del, Parker’s Bruder.

Diese Nebencharaktere mit Persönlichkeit tragen ebenso wie all die Geschichten rund um die Hochzeiten, die Vows ausrichtet, dazu bei, dass „Sommersehnsucht“ nicht zu einem reinen Schmachtroman wird. Monsterbräute, nervtötende Brautmütter oder schwangere Brautjungfern mit Vorwehen tragen auf ihre ganz eigene Art zum Charme der  Handlung bei. Diese Episoden zaubern einem einfach ein Lächeln auf’s Gesicht. Und nebenbei zeigen sich dem aufmerksamen Leser auf, welche Männer eventuell für die restlichen Vows-Mädels bestimmt sein könnten.

Sommersehnsucht“ ist einfach ein wunderbarer Roman, der einem mit einem angenehmen Gefühl der Zufriedenheit zurücklässt. Romantisch, aber ohne peinlich schmalzig zu sein, muss man dieses Buch und seine Charaktere einfach mögen. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

bewertung 4 sterne

Sommersehnsucht von Nora Roberts
432 Seiten (Broschiert)
Verlag: Heyne
Erschienen: Juni 2010
ISBN: 978-3453407640
9,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s