[Rezension] Amber Benson: Lieber Tod als Teufel – Jenseits GmbH 1

Auf den ersten Blick scheint die Welt für Calliope Reaper-Jones in Ordnung – übersieht man dabei den eher miesen Sekretärinnen-Job in Manhattan und ihr eher geringes Glück bei Männern. Und ganz nebenbei scheint sie langsam verrückt zu werden, denn ihr küssen nicht nur Obdachlose grundlos die Füße, sondern es sitzen auch noch Monster in ihrem Hausflur und starren aus dem Fenster!

Doch dann hebt ein verzaubertes Törtchen den Vergessenszauber auf, den sich Calliope vor Jahren auferlegt hatte, und alles ergibt auf einmal einen Sinn. Sie sieht sich dem Assistenten ihres Vaters gegenüber, der sie bittet, zurück zum Familienstammsitz zu kommen. Denn ihr Vater, seines Zeichens der Sensenmann persönlich,  und der Vorstand der Jenseits GmbH wurden entführt. Jetzt droht die Familie ihre Unsterblichkeit zu verlieren.

Und so bleibt Callie nichts anderes übrig, als den Posten als Tod erst einmal anzutreten. Doch so einfach ist das nicht. Zum einen warten drei aüßerst schwierige Aufgaben auf sie, die sie mehr als einmal sprichwörtlich durch die Hölle schicken. Zum anderen beansprucht der ziemlich heiße Daniel, der Protegé des Teufels, den Todesposten für sich.

Und nicht nur das. Denn ganz plötzlich steht Callie im Verdacht, die Entführung ihres Vaters selbst angezettelt zu haben!

Lieber Tod als Teufel“ ist der erste Teil einer auf mehrere Bände ausgelegten Reihe von Amber Benson, ihres Zeichens Hexe Tara Macley in drei Staffeln der TV-Serie „Buffy – Im Bann der Dämonen„.

Um ehrlich zu sein bin ich doch etwas enttäuscht. Der Klappentext versprach einen Roman, der sich doch größtenteils auf dem Gebiet der Romantic Fantasy bewegt. Doch die erwarteten Interaktionen zwischen Callie und Daniel sind verschwindend gering und lassen sich gut und gerne auf ca. 10 Seiten zusammenfassen.

Stattdessen kommt der gesamte Roman eher wie das Skript einer eher mittelmäßigen Komödie daher.

Callie, aus deren Sicht die Geschichte geschrieben ist, mutiert schon auf den ersten paar Seiten zu einer nervigen Tussie, die sich am liebsten jedem potentiell in Frage kommendem Mann an den Hals werfen würde. Seien es normale Menschen, der Liebling des Teufels, oder gar nahezu göttliche Helden. Und auch wenn man hofft, Callie bessert oder ändert sich im Laufe des Romans, so wird man enttäuscht, denn gerade die Charakterzüge, die mir persönlich gegen den Strich gingen, hat sie natürlich beibehalten.

Stilistisch ist der Ton des Buches sehr jung, modern und frisch gehalten, aber eben passend zu Callie entsprechend nervig. Auch gelingt es Benson nicht, eventuelle Sympathien für die Nebencharaktere aufkeimen zu lassen: Sie alle bleiben eher farblos und flach.

Die Idee hinter dem Buch finde ich zwar immer noch recht ordentlich, allerdings ist die Umsetzung meiner Meinung nach so gar nicht gelungen. Die Handlung ist alles in allem doch recht vorhersehbar, und auch das Ende hielt keine wirkliche Überraschung bereit. Im Gegenteil, es wirkt eher schnell dahingekritzelt, und auch die Reaktionen der Charaktere auf die Auflösung das Ganzen – fast schon nur ein simples Schulterzucken – war für mich nicht nachvollziehbar.

Lieber Tod als Teufel“ versprach viel, konnte davon aber nur wenig einhalten. Eine nervige Hauptperson, flache Nebencharaktere, eine vorhersehbare Handlung… Absolut kein Buch, das ich weiterempfehlen würde; die zwei Sterne bekommt es auch nur, weil ich bis zum Ende durchgehalten habe und die eigentliche Idee ja nicht so schlecht ist. Nur bei der Umsetzung hakt es eben.

bewertung 2 sterne

Lieber Tod als Teufel (Jenseits GmbH 1) von Amber Benson
Death’s Daughter
383 Seiten (Broschiert)
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Oktober 2009
ISBN: 978-3802581663
9,95 €

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezension] Amber Benson: Lieber Tod als Teufel – Jenseits GmbH 1

  1. Uuuuuh….ich hab das Buch hier auch noch liegen. Ich hab es auch damals nur gekauft, weil Amber Benson es geschrieben hat…..aber wenn ich deine Rezension lese, weiß ich gar nicht, ob ich es noch lesen will. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s