[Rezension] Richelle Mead: Vampire Academy 3 – Schattenträume

Nur wenig Zeit ist seit den Geschehnissen in Spokane vergangen; nicht genug für die Beteiligten, um wirklich alles zu verdauen. Doch Rose Hathaway muss sich mit anderen Dingen beschäftigen. Kurz vor ihrem Abschluss als Wächterin an der Akademie St. Vladimir muss Rose eine letzte Prüfung absolvieren. In einem sechswöchigen Praktikum muss sie einen ausgewählten Moroi rund um die Uhr bewachen. Wider erwarten bekommt sie aber nicht Lissa zugeteilt, sondern deren Freund Christian. Rose kocht vor Wut, doch letztendlich muss sie sich damit abfinden, denn andere Dinge drängen sich in den Vordergrund.

Lissa beginnt wieder mit ihrer Magie zu arbeiten, während Rose immer gereizter und unausgeglichener wird. Als sie beginnt Geister zu sehen, will ihr niemand so recht glauben, selbst Dimitri scheint an ihr zu zweifeln. Rose selbst weiß nicht mehr, ob sie sich noch trauen kann. Doch dann wird sie vor eine schwere Wahl gestellt. Und egal wie sie sich entscheidet, sie droht jemanden zu verletzen den sie liebt…

Bei „Schattenträume“ handelt es sich um den dritten Band der Reihe „Vampire Academy“ von Richelle Mead.

Dieser Teil der Reihe gestaltet sich durchweg relativ düster. Die Gefahr durch die Strigoi ist ständig präsent und die angespannte Atmosphäre ist regelrecht greifbar. Untermalt wird diese Situation zusätzlich durch die Düsternis, die zeitweise in Rose aufzieht.

Genau dieser Punkt ist es, der die Charaktere auch im dritten Band immer noch glaubhaft macht und dem Leser ständig neue Facetten liefert. Allerdings rückt Lissa immer wieder mehr in den Hintergrund, was aber nicht allzu schlecht ist, denn die Situation Rose – Christian liefert eine gewisse Würze und sorgt immer wieder für ein kleines Schmunzeln.

Mead’s Schreibstil ist und bleibt gewohnt flüssig, und sorgt für eine spannungsreiche Atmosphäre. Und auch dem Liebesleben von Rose wird wieder etwas Aufmerksamkeit geschenkt, allerdings drängt sich diese Thematik nie allzu sehr in den Vordergrung, was ich persönlich wirklich sehr positiv finde.

Gegen Ende schwingt sich das Ganze zu einer wirklich dramatischen Geschichte auf, die einen bangen und hoffen lässt und mir den Mund wässrig macht auf den Folgeband.

Ich kann nur immer wieder sagen, diese Serie hat mich positiv überrascht, und ich kann sie wirklich jedem ans Herz legen, der diese Art von Geschichten mag. „Schattenträume“ ist eine mehr als gelungene Fortsetzung voller Spannung und Dramatik, die es sich zu lesen lohnt.

bewertung 4 sterne

Hinweis: Gelesen wurde eine bei Weltbild erschienene Sonderausgabe.

Vampire Academy 3: Schattenträume von Richelle Mead
384 Seiten (Broschiert)
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: September 2009
ISBN: 978-3802582035
12,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s