[Rezension] Lara Adrian: Gezeichnete des Schicksals – Midnight Breed 7

Pilotin Alexandra Maquire findet auf einer ihrer Touren eine ganze Familie grausam ermordet in einer kleinen Siedlung in Alaska vor. Zwar will sie es nicht wahrhaben, aber die Leichen wurden auf die gleiche Weise ermordet wie vor vielen Jahren ihre eigene Familie. Und tief in ihrem Inneren weiß Alex, dass der Angreifer definitiv nicht menschlich war.

Auch der Orden in Boston erhält Kenntnis von dem Vorfall. In der Vermutung die Tat wurde von Rogues, der Blutgier verfallenen Vampiren, begannen, reist Ordenskrieger Kade mit sehr gemischten Gefühlen zurück in seine Heimat Alaska. Zudem hat er die Befürchtung, dass sein eigener Bruder Seth etwas mit den Morden zu tun haben könnte.

Als Alex und Kade aufeinander treffen, fühlen sie sich schnell zueinander hingezogen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder und stellen sich dabei nicht nur ihrer Vergangenheit sondern auch ihren Gefühlen zueinander…

Gerade dieser siebente Band der Midnight-Breed-Reihe von Lara Adrian hat mir wirklich sehr gut gefallen. Zwar verläuft die Begegnung zwischen Ordenskrieger und Stammesgefährtin wieder nach dem Schema, das wir inzwischen nur zu gut kennen, allerdings ist das alles in eine für Adrian bisher wirklich sehr spannend geschriebene Geschichte gebettet, die sich nicht mehr nur allein um die Lovestory dreht.

Auch kommen zum sich seit dem vierten Band aufbauenden Handlungstrang rund um Dragos und seine Pläne neue, wichtige Details und Erkenntnisse hinzu, und schon jetzt wird ein Bogen zum nächsten Teil der Reihe geschlagen.

Adrian schreibt wie immer sehr fließend und flüssig, und auch die Erotikszenen fand ich persönlich dieses Mal nicht ganz so ungünstig und dezent peinlich formuliert wie in den Vorgängerbänden. Zwar immer noch geprägt von teils unrealistischer Leidenschaft, häufen sich die Szenen nicht mehr so extrem, was den Eindruck nimmt, die Story würde immer nur auf diese bestimmten Szenen hinarbeiten. Stattdessen wird der Geschichte wirklich viel Raum gegeben, was aber keineswegs negativ aufzufassen ist.

Neben „Gebieterin der Dunkelheit“ zählt nun also auch „Gezeichnete des Schicksals“ zu meinen persönlichen Favoriten der Reihe, und ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich schon sehr auf den nächsten Band freue, in dem bekannter Maßen Vampir Brock und Jenna (die innerhalb dieses Bandes eingeführt wird) eine Rolle spielen werden.

bewertung 2 sterne

Gezeichnete des Schicksals (Midnight Breed 7) von Lara Adrian
Shades of Midnight
380 Seiten (Broschiert)
Verlag: Egmont Lyx
Erschienen: Juni 2010
ISBN: 978-3802583209
9,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s