[Rezension] Arthur Ténor: Die fantastische Reise ins Königreich der sieben Türme

In der nahen Zukunft ist es durch die Entdeckung der Quantentunnel möglich, in fremde, fantastische Welten und andere Dimensionen zu reisen. Der Jurastudent Thédric Tibert träumt schon lange von einer Reise mit „Nervenkitzel und Abenteuer“ in die Welten der Imagination…und ganz plötzlich verlässt er ein Reisebüro in der Rue Tolkien mit seinem Ticket ins Königreich der Sieben Türme. Dort angekommen macht er sich mit seinem Reiseleiter, dem Ritter Ergonthe, auf, das Land zu erkunden. Doch was als Rundreise beginnt, wird für Thédric bald zum Abenteuer seines Lebens. Denn der Schändliche, Herr der Schwarzen Welten, sammelt seine Orkhorden, um das Königreich der Sieben Türme anzugreifen. Thédric steht vor der Wahl: Soll er lieber so schnell wie möglich zurück in seine Welt, oder aber sich an der Seite der Ritter der Armee des Schändlichen in den Weg stellen?

Das Königreich der Sieben Türme ist eine typische Fantasywelt, voller Orks, Drachen, Ritter und Elfen. Geschickt verknüft Arthur Ténor Thédrics Erlebnisse zu einer spannenden Lesereise mit ganz eigenem Zauber. Thédric mausert sich vom typischen Touristen zum Abenteurer, und es macht dem Leser wirklich sehr viel Spaß, diese rasante Reise mitzuverfolgen.

Das Buch wurde als Jugendbuch verfasst, was man zwar auch deutlich merkt, dem Lesevergnügen aber keineswegs negativ entgegenschlägt. Stattdessen bietet Ténors Werk eine erfrischende Leichtigkeit, die für mich den Zauber dieser Geschichte ausmacht.

Auch Thédric ist ein sehr sympathisch gezeichneter Charakter. So ist er nicht der typische Held, der sich ohne mit der Wimper zu zucken ins Abenteuer stürzt. Nein, er zweifelt auch, an sich und dem was er tut, und hat bisweilen sogar Angst. Genau das macht ihn glaubwürdig.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen der Fantasygeschichten mit unvollkommenen Helden, sympathische Figuren, Schlachten und einer einfachen, aber angenehmen Erzählweise mag. Und ganz ehrlich: Träumt nicht jeder irgendwie davon, einmal die fantastischen Welten selbst zu bereisen, die sich einem bisher nur auf literarischer Ebene eröffnen?

Noch etwas: Ich finde die Umschlaggestaltung wirklich wunderschön. Sehr gelungen, man hat das Gefühl Thédrics Reiseticket selbst in der Hand zu halten. Und die Farben machen das Buch wirklich zu einem Schmuckstück für jedes Regal.

bewertung 3 sterne

Die fantastische Reise ins Königreich der sieben Türme von Arthur Ténor
352 Seiten (Hardcover)
Verlag: cbt
Erschienen: Mai 2010
ISBN: 978-3570160343
14,95 €

Ich bedanke mich ganz herzlich beim cbt-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s