[Rezension] Carlos Ruiz Zafón: Der Fürst des Nebels

Als der 13-jährige Max zusammen mit seiner Familie vor dem 2. Weltkrieg in ein kleines Dörfchen am Meer flieht, scheint es zunächst, als erwarten ihn eher langweilige und eintönige Tage. Bald schon aber finden er und seine Schwester Alicia in Roland einen neuen Freund. Schnell jedoch beginnen sich die myteriösen Ereignisse im Dorf zu häufen. Max erfährt die Geschichte der Fleischmanns, die das Haus in dem er und seine Familie jetzt wohnen bauen ließen, deren wundervolles Familienleben sich zu einem Alptraum entwickelte, als Jacob, der Sohn der Fleischmanns, auf mysteriöse Weise ums Leben kommt. Eine rückwärtslaufende Uhr, der schaurige Figurengarten nahe am Haus mit einer furchteinflößenden Clowns-Statue in seiner Mitte, sowie die Geschichte um das alte Schiffsfrack vor der Küste bringen Max dazu nachzuforschen. Zusammen mit Roland und Alicia dringt er immer tiefer ein in die Wirren dieses Geheimnisses, und bald schon schweben die drei in großer Gefahr.

Mit „Der Fürst des Nebels“ ist abermals ein Frühwerk von Carlos Ruiz Zafón erschienen. Als Jugendbuch gedacht, zieht es einen aber nach kurzer Zeit schon in seinen Bann. Zafón versteht es wie kein anderer, Spannung aufzubauen und einem immer wieder neue Schauer über den Rücken zu jagen, selbst wenn er an sich belanglose und eigentlich überhaupt nicht schaurige Dinge beschreibt.

Der Roman erinnert an eine Detektivgeschichte, der Weg zur Lösung ist gepflastert von kleinen Puzzleteilen, die den Lesen Stück für Stück zum Höhepunkt der Geschichte führen. Auch hier überrascht Zafón, denn diese Lösung des Rätsel habe ich zumindest nicht erwartet.

Zwar an vor allem sprachlicher Tiefe nicht zu vergleichen mit seinen großen Werken „Der Schatten des Windes“ und „Das Spiel des Engels„, aber trotz allem liefert Zafón hier auf auf nicht einmal 300 Seiten eine Geschichte ab, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und begeistert. Ein spannendes, phantasievolles und schauriges Werk, dem man unbedingt eine Chance geben sollte.

bewertung 3 sterne

Der Fürst des Nebels von Carlos Ruiz Zafón
270 Seiten (Hardcover)
Verlag: Fischer FJB
Erschienen: März 2010
ISBN: 978-3841440013
16,95 €

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s